Frage von Auridas, 365

Hallo. ich würde gerne eine Autovermietung gründen?

Hallo. ich würde gerne eine Autovermietung gründen und wollte einmal fragen ob jemand weiss wie man das anfängt wieviel Geld inverstiert sein muss und ob man leicht eienn kredit von der Bank dafür kriegt. ? MFG

Antwort
von klausbacsi, 255

Wenn überhaupt dann würde ich es klein anfangen und bei Gewinn das Unternehmen langsam vergrößern. Sicher gibt es dafür auch Fördermittel oder ensprechende Hilfen seitens der IHK. Aber BITTE: Wenn du Texte schreibst, hier oder bei Behörden, dann bitte fehlerfrei bzw. suche dir Hilfe dafür, sonst kannst du es lassen. Du willst als völlig Unbekannter in einen umkämpften Markt einsteigen, da reicht ein Tippfehler und der Kunde geht zum nächsten Anbieter. Alles Gute

Antwort
von DerHans, 302

Wenn das so einfach wäre, gäbe es sicher viel mehr Konkurrenz in der Branche.

Dafür musst du natürlich auch EIGENES Geld in die Hand nehmen. KEINE Bank finanziert solche Ideen zu 100 %

Antwort
von webya, 216

Du brauchst dazu erst mal eigenkapital von mind. 100.000€.

Antwort
von 716167, 253

Wieviel Eigenkapital steht zur Verfügung? Oder soll alles auf Pump finanziert werden? Wieviele Fahrzeuge willst du anschaffen? Nur regional oder in ganz Deutschland? Steht schon ein fundierter Businessplan?

Kommentar von Auridas ,

Eigenkapital 10.000euro. Anfangs nur 4 Autos und erst nur Regional und wenn es gut läuft dann natürlich auch in ganzen Deutschland. würde dann der Bank dafür helfen und einen Kredit geben? 

Kommentar von 716167 ,

Also ich sehe da eher Schwarz... ein vernünftiger Kleinwagen kostet ja schon 15.000 Euro - ohne jeglichen Schnickschnack.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Häng eher mal noch ne 0 an die 10.000 Euro dran bevor Du die Hoffnung hast, dass die Bank da mitfinanziert. Mit 4 Autos wirst Du auch sicherlich keinen kostendeckenden Betrieb hinbekommen, dafür ist die Konkurrenz viel zu groß...

Kommentar von wurzlsepp668 ,

und das Hauptproblem wird die Versicherung .....

Mietfahrzeuge versichern nur ausgewählte Versicherungen ...

und die verlangen einen stolzen Preis ...

da dürften dann 2 - 3 tausend Euro PRO Fahrzeug keine utopische Summe sein ...

Kommentar von Vampire321 ,

Na komm, rechnen wir das mal durch:

4 autos, und du hast Glück, die haben eine Auslastung von 25 von 30 Tagen ... jedes Auto kostet 19€/Tag (Preise von der Konkurrenz übernommen) also Umsatz 4x25x 19€= 1900€ Umsatz brutto!

Davon ziehen wir 19% MwSt ab, dann bleiben knapp 1600€ netto.

Dann musst du von dem Geld die Leasing raten von vier Autos, die Vollkasko für vier Leihwagen und die Reinigung und tägliche Aufbereitung von vier Autos bezahlen.., ach ja, einbtelefon und  ein Büro brauchst du auich noch...

Und dann kommt der Moment, das du ja deine lebenshaltungskosten davon bestreiten willst ... VERGISS ES!

Jetzt fragst du:

Wie machen das sixt & co?

Die kaufen soviele Autos, das die so große Mengenrabatte bekommen, das die die Autos 3-6 Monate als Leihwagen nutzen und dann wahrscheinlich noch mit Gewinn verkaufen!

Aber um da hin zu kommen, musst du wahrscheinlich 10-20.000 Autos im Jahr kaufen .., mit vier bekommst du nichtmal Großkunden Rabatt!

Expertenantwort
von Dirk-D. Hansmann, Unternehmensberater, 260

10.000 kann passen. Das würde aber bedeuten Leasingfahrzeuge. Was mir vom Ansatz überhaupt nicht gefällt, ist der Ansatz mit vier Fahrzeugen. Zwar ist das Risiko überschaubar, aber die Fixkosten sind der Hammer.

Dazu kommen die Kosten für Werbung. Ein Auto oder 100 spielt da eine untergeordnete Rolle. Wobei natürlich die 100 kein Vorschlag ist, sondern nur den Inhalt verdeutlichen soll.

Man müsste vorher aber bei der Überlegung bei Dir und Deiner familiären Situation ansetzen. Ausbildung, Qualifikation, persönlicher Geldbedarf in den ersten drei bis fünf Jahren, Einstellung der Partnerin usw.

Dann ginge es um die Möglichkeiten in Deiner Region. Wo könnte man das machen? Wie ist das dort mit der Verkehrsanbindung. Wo befindet sich die Zielgruppe? Welchen Service erwartet man innerhalb der Zielgruppe?

Interessant könnte eine Spezialisierung einer Autovermietung sein. Das engt wenigstens die Zielgruppe ein. Da gäbe es die unterschiedlichsten Varianten, ob man sich auf Transporter und oder Hänger einlässt usw.

In jedem Fall müsste man noch eine Analyse für die Konkurrenz in der Region und überregional leisten. Dazu käme noch eine Marktanalyse.

Bei genauerem Interesse melden.

Antwort
von lesterb42, 237

Bevor du den ersten Euro investierst, musst du wissen, wo der Bedarf dafür ist. Wo die Kunden sind und wieviel diese für die Miete ausgeben können. Für Branchenfremde m. E. unmöglich. Du solltest einige Zeit bei einer Mietwagenfirma gearbeitet haben.

Antwort
von troublemaker200, 217

Was Du brauchst ist ein tragfähiges Konzept (Businessplan) und ordentlich Eigenkapital. Hast Du beides?

Antwort
von Messkreisfehler, 238

Wieviel Eigenkapital ist denn vorhanden?

Solls nur nebenbei laufen als Nebenverdienst oder soll das deine Haupteinnahmequelle werden?

Kommentar von DerHans ,

KEINE Bank finanziert eine Nebenerwerbs-Selbständigkeit

Antwort
von Vampire321, 50

Uihhh... die Wortkombinationen "Kredit" und "leicht" sorgt für ein klingeln in meinen Ohren ;)

Man merkt: du warst noch nie bei einer Bank, bzw. wolltest Geld von denen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community