Frage von nisi10, 35

Hallo ich wollte was fragen und zwar ich habe starke Rückenschmerzen würde die Krankenkasse (Massagegerät)?

Ich habe sehr starke Rückenschmerzen ich war auch schon beim Orthopäden der hat mir nur ibo wieder verschrieben und überhaupt nicht weiter geholfen. Ein anderer Orthopäde und der letzte in Deggendorf hat erst Ende Oktober Termin frei aber bis dahin halte ich es nicht aus da die Schmerzen zu stark sind. Ich habe im Internet eine Massagesitzauflage gesehen was auch eine sehr gute Bewertung hat und hilfreich für den Rücken sein soll. Daher meine Frage übernimmt die Krankenkasse (ich bin bei der IKK Nord hab bei denen auch angerufen aber die haben mich abgewiesen mit abgewiesen meine ich ich soll nächsten Tag anrufen) die Kosten für diese Massagesitzauflage ca. 80 €? Es geht schließlich um meine Gesundheit und nicht zum Vergnügen.

Antwort
von Hexe121967, 20

deine kk hat doch bereits nein gesagt, warum fragst du hier noch ob die kk das zahlen würde?

jeder arzt hat auch eine sprechstunde für akute fälle. da muss man halt nur zeit mitbringen.  ansonsten würde ich versuchen, von meinem hausarzt physio odser massagen verordnet zu bekommen. schwimmen tut dem rücken auch ganz gut.

Antwort
von Joergi666, 20

ich habe gerade 4 Wochen starke Rückenschmerzen hinter mir und empfehle einen Osteopathen aufzusuchen- dir hat mir extrem gut geholfen, nachdem der Orthopäde auch nix außer Schmerztabletten verschrieben hat - da würde deine Krankenkasse zumindest anteilig Kosten übernehmen.

Antwort
von eulig, 11

die Kasse übernimmt nur Kosten, die im Heil- und Hilfsmittelkatalog verordnungsfähig sind. d.h. alles was der Arzt verschreibt und über die Karte abgerechnet werden kann zahlt die Kasse. alles andere ist selbst zu tragen. auch eben solche Massagegerätschaften.

du solltest dir vom Arzt zunächst Physiotherapie verordnen lassen. parallel dazu ist Rehasport erfolgversprechend. Rehasport wird von der Kasse bezahlt. dazu benötigst du eine Verordnung vom Arzt.

Antwort
von SupraX, 20

Nein, die Kosten werden nicht übernommen. Die Auflage wurde dir weder verschrieben noch ist sie (aus medizinischer Sicht) zwingend notwendig. Ich gehe davon aus, dass sie auch nicht vom Leistungskatalog der KV erfasst und damit sowieso grundsätzlich nicht erstattungsfähig ist.

Antwort
von DerHans, 5

Was im Internet angeboten wird, SOLL alles gut sein. 

Das heißt aber noch lange nicht, dass deine Krankenkasse dir das bezahlen muss.

Antwort
von Sandkorn, 14

Warum versuchst Du es nicht mit Krankengymnastik, das hilft oft mehr als Massage und wir von der Krankenkasse anteilig  bezahlt.

Antwort
von Wonnepoppen, 12

bitte den ersten Orthopäden, dir eine manuelle Therapie zu verordnen!

(Fango, Massage, Krankengymnastik).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten