Frage von helenaelisabeht, 111

Hallo, ich wollte mal fragen, ob es möglich ist, einen Hund zu haben trotz Allergie?

Antwort
von Isabel24, 49

Mein Arzt hat mir das immer abgeraten und ich habe es dennoch gemacht.
Mache ich immer noch da ich nie starke und häufige Beschwerden hatte.
Gut ist es nicht aber wenn du sie nur leicht hast würde ich es trotzdem machen.

Antwort
von michi57319, 50

Es kommt auf die Schwere deiner Symptome an. Abgesehen davon kann dir niemand eine Garantie dafür geben, daß diese sich nicht bei dauerhafter Einwirkung der Allergene verschlechtert.

Es ist ein verdammt heißes Eisen! Schlimmstenfalls mußt du deinen liebgewonnenen Freund wieder abgeben. Diese Art der Trennung ist sehr schlimm und wirkt sehr lange nach.

Daher überlege dir gut, ob die Erfüllung deines Traums dir wirklich gut tut.

Es gibt bislang keine Desensibilisierung gegen Hundeallergene. Es gibt nur Hunderassen, die weniger Allergene tragen, als andere.

Das ist übrigens eine Aussage von einem sehr angesehenen Allergologen der Klinik Grafschaft. Ist nicht auf meinem Mist gewachsen.

Ich habe eine hochallergische Mutter, die mit meinem Hund vollkommen ohne Reaktionen zusammensein konnte. Auch 10 Tage am Stück auf kleinstem Raum.

Guter Rat ist also teuer, weil dabei ja niemand zu Schaden kommen soll. Weder du mit heftigen Reaktionen, noch der Hund, der sich schnell einfindet und die Welt nicht mehr versteht, wenn es doch in die Buchse geht.

Antwort
von brandon, 50

Wenn Du allergisch bist solltest Du einen Allergologen fragen.

Ich würde sagen das kommt darauf an wie sehr Du darunter leidest.

Als Laie würde ich Dir nicht dazu raten.

LG

Antwort
von aliincheen14, 17

Es gibt auch Hunde für Allergiker. Meine Mutter ist auf Hunde Haare allergisch. Wir haben einen Hund (Havaneser) und der haart nicht. Das heisst er verliert keine Haare. Vllt hilft dir das weiter.

Kommentar von Jekanadar ,

Auch einige andere Rassen sind "antiallergen". Z.B. sämtliche Pudel und einige Terrier, wie der Airdale. Von Mixen wie Labra-, oder Goldendoodle würde ich abraten. Da ist das Zuchtziel noch lange nicht erreicht.

Antwort
von BEAFEE, 67

Möglich ist es, aber ob es auch sinnvoll ist ???

Welche Beschwerden hast Du in der Nähe eines Hundes, hast Du bei allen Hunden eine allergische Reaktion ??

Kommentar von Deichgoettin ,

Pfeil  nach unten? Mich würde der Grund interessieren! Kopfschüttel

Antwort
von Virgilia, 27

Die Frage wird dir nur ein Allergologe beantworten können. 

Reagierst du auf alle Fellarten gleich? Bekannte von mir haben einen Langhaar-Chi, bei dem der Mann überhaupt keine Probleme hat, während er auf die Kurzhaar allergisch reagiert (müssen teilweise nur im gleichem Raum sein). 

Trotzdem sollte die Anschaffung vorher genau abgeklärt werden! 

Antwort
von user023948, 47

Wenn du eine Tierhaarallergie hast, ist das keine Gute Idee...

Antwort
von 716167, 54

Das hängt davon ab, worauf du allergisch reagierst. Bei iner Nussallergie brauchst du dir keine Sorgen machen, wenn du einen Hund anschaffst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten