Frage von Cornelius18, 24

Ich wollte fragen, ob es normal ist, wenn ich mir die ganze Zeit innerlich den satz sage, ich mag mich, um mich besser zu fühlen?

Ich sage mir wirklich andauernd das ich mich mag, d.h. ich mag mich, ich mag mich, ich mag mich, von wenn ich aufwache bis ich einschlafe, oder denkt ihr es handelt sich dabei um eine psychische störung?

Antwort
von IronMadara, 16

Das kann man pauschal nicht sagen. Generell sagt man ja das man sich selbst mögen und akzeptieren soll um ein gutes Leben zu führen, man soll sich jedoch nicht über andere stellen. Also solange du andere Menschen freundlich behandelst, und nicht wie irgendwelche Bauern die unter dir stehen, ist alles in Ordnung da du ja selbst sagst das es dir dadurch besser geht. Du darfst es nur nicht übertreiben 

Antwort
von Allthatiam, 18

Wenn's dein Selbstbewusstsein stärkt oder so, weiter so :) 

Antwort
von bookworm69, 18

Wenn du dabei nicht zum Deppen mutierst und dich unmöglich verhälst bzw. zum Egoisten wirst, ist ein bisschen Selbst-Liebe absolut OK.

Antwort
von reneschuermann, 24

Du achtest sehr darauf ob dich andere mögen oder?

Antwort
von luna7971, 7

Bei mir ist es genau anders rum. Ich fühl mich gut wenn ich die ganze Zeit "ich hasse mich" sage

Antwort
von jalu19257, 10

Hört sich nervig an, aber wenns hilft.... :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten