Hallo! Ich Wohne in einer Mietwohnung mit Ölheizung, die per Hand also mit Öl aus einer Giesskanne aufgefüllt werden muss. Ist das überhaupt erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

du hast ganz normale Ölöfen stehen. Da ist es normal dass die per Ölkanne befüllt werden. Die Dinger brauchen auch kein Stromanschluss. Du must mit Hand und Anzünder arbeiten. 

übern Hof tragen wodurch Tropfenweise Öl ins Grundwasser gelangt

das liegt an dir, du solltest schon beim Befüllen vorsichtiger sein, dann passiert das nicht. Das ist Umweltverschmutzung wenn das ins Erdreich gelangt. 

Giesskanne ist ungeeignet; nimm ne Ölkanne. Da hast einen Stopfen am Auslauf und Schraubverschluss am Einfüllstutzen.

Was glaubst wieviele noch auf diese Art ihre Zimmer heizen!

Eben Altbau und das ist alles okay, warum sollte da Verboten sein? 

Du hast das Haus so gemietet, die Tragweite war dir wohl nicht bewusst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 321Fabian
26.02.2016, 08:19

Hab schon viele Wohnungen gesehen nur bisher keine mit Ölheizung so wie diese.

Die Dämpfe in der Wohnung nerven nur immer, aber daran kann man wohl nichts ändern. Hätte ja gedacht das das so nicht erlaubt ist.

Ich nutze ja diese Ölkannen, aber weder haben die einen Propfen für vorne noch den Schraubdeckel...die Kannen sind ja schon von den Vormietern genutzt worden.

Leider funktionieren die Öfen nur nicht richtig und das ärgert mich auch...voll kalt im Winter.

Der Vermieter kümmert sich auch nicht darum.

Aber danke für deine Antwort !

0

Der zuständige Schornsteinfeger kann dir sagen, ob die Heizung noch gut oder erlaubt ist, den musst du ins Haus holen, der weiß das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 321Fabian
26.02.2016, 04:40

Danke, werde mal einen Schornsteinfeger fragen!

0

ja hä wie hat der Schornsteinfeger euch die Erlaubnis gegeben ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?