Hallo ich war gerade beim DM ist es schädlich wenn man eine Spülung UND Shampoo unter der dusche benutzt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, das mach ich auch oft nacheinander, Spülung ist glaub ich nicht mal einzeln anwendbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andreas Schubert
29.01.2016, 13:52

Lach ... eine Spülung ist eine Kämmhilfe und gehört dortin die Haarlängen, wo Du nach der Haarwäsche mit einem möglichst grobzinkigen Kamm nicht ohne Ziepen/Reissen durchkommst.

Jede Spülung, die mehr von sich behauptet, ist lediglich mit noch mehr Chemie versetzt und logischerweise ist eine Spülung auch "einzeln anwendbar" ... es bringt halt lediglich, dass das Haar dort besser kämmbar wird, wo man sie an das Haar gibt.

0

Nein,das ist nicht schädlich.Du musst erst das Shampoo benutzen und dann die Spülung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ist es nicht. Aber erst das Shampoo ,dann die Spülung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo "Kosmetikboy",

schädlich ist es sicher nicht, ein Reinigungsmittel UND eine Kämmhilfe unter der Dusche (oder auch in der Badewanne, über dem Waschbecken oder sonstwo) zu verwenden. Wirklich sinnvoll ist es aber auf keinen Fall.

Ein Shampoo ist ein Reinigungsprodukt, das auf der Kopfhaut verwendet, einmasiert wird und eine Spülung ist lediglich eine Kämmhilfe (primär aus Weichmachern bestehend), die eigentlich ausschließlich in die Haarlängen gehört und zwar dort, wo man mit einem möglichst grobzinkigen Kamm nach der Haarwäsche nicht ohne Ziepen/Reissen durchkommt.

Jede Spülung, die verspricht, mehr zu können, als Haare besser kämmbar zu machen, enthält ja zu den Weichmachern auch wieder weitere Chemie, die sich an den Haaren ablagert, um vorzugaukeln, es hätte eine wirkliche Pflege stattgefunden.

Haarspülungen auf dem Kopf/an den Haaransätzen machen logischerweise auch die Ansätze weich und kraftlos und auch "schmierig" bzw. können einfach auch bewirken, das die Ansätze schneller fettend wirken.

Zudem klatscht man sich auch einfach mit solch einer Spülung dann noch ein zweites Produkt auf den Kopf, das Inhaltsstoffe mit sich bringt, die auf Dauer krebserregend allergisierend, hormonverändernd, eiweißverändernd, hautverdünnend und/oder Zellmembran schwächend wirken können.

Wer sich auf www.coedechek.info über Produkte informiert und sich an die hält, deren Kreis neben dem Produktnamen komplett grün ist, liegt auf jeden Fall auf der sicheren Seite, was gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe betrifft.

Was dann noch die Verwendung der Produkte betrifft (z.B. eine Spülung auf den Kopf/komplett in/durch die Haare) kann das natürlich ebenso jeder halten wie er/sie das will, wie die Sache mit der Gesundheit  .... getreu dem Motto. "kann man so machen, ist dann halt nur blöd". ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst Shampoo, danach die Spülung, ansonsten wäscht du die Spülung ja sofort wieder raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung