Frage von andrehatfragen, 38

hallo ich war 2014 sowohl selbständig tätig als auch empfänger von alg.II . beziehe ich jetzt auch die "Einnahmen" aus dem alg.II Bezug in die steuerabrechnung?

Also: ich war 2014 selbständig gemeldet aber Empfänger von alg II. Bewilligungszeitraum von Januar bis ende Oktober. Seit November bin ich weg vom Amt und nur noch selbständig tätig. freischaffend / künstlerisch d.h als Freiberufler .

meine Fragen :

a) wie dröseln ich das in der Steuer auf ? b) rechne ich den AlG 2 Bezug einfach in das Einkommen mit ein ? c) könnt ihr mir ein Programm empfehlen was mir bei der Steuererklärung als Freiberufler hilft ?

Antwort
von wfwbinder, 26

ALG II ist steuerfrei und unterliegt nicht dem progressiosnvorbehalt. Du trägst nur den Bewilligungszeitraum ein.

Die einnahmen aus der freiberuflichen Tätigkeit udn die Kosten kommen in die Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung.

www.elster.de 

ist die beste Entscheidung für das Programm

oder smartsteuern.

Hast Du wirklich in der ALG II Zeit einen Umsatz als Künstler gehabt?

Kommentar von andrehatfragen ,

ja hab ich, so 300 im schnitt pro Monat 

Kommentar von wfwbinder ,

Na gut, dann kommt bei der Steuer nichts raus.

Antwort
von sozialtusi, 34

ALG 2 rechnest du nicht ein.Leg den Bewilligungsbescheid in Kopie bei.

Kommentar von andrehatfragen ,

das heißt ich hab dann in dem Jahr nur verdient was ich November  bis Dezember eingenommen habe ? kann mir die ausgaben-gegen-rechnung sparen ?

  

Kommentar von sozialtusi ,

Du hast nur verdient, was im November- Dezember war. Da müsste doch auch so was stehen wie "Einnahmen aus selbstständiger Arbeit"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten