Frage von 1tomes6, 36

Hallo, Ich wäre dankbar um einen guten Rat Ich habe einen über autoscout angebotenen Gebrauchtwagen gekauft. Angebot war vom Autohändler.?

Der Kaufpreis, - Beinhaltete auch den Einbau vom Zahnriemen. Am 1. Tag Besichtigung, Probefahrt und die Zusage, spätestens am 3. Tag wird das Auto fertig, abholbereit (es wurde Felsenfest bes- Tätigt, der Zahnriemensatz ist bereits bestellt u. Kommt sofort. Am 3. Tag komme ich zum bezahlen, zahle Bar, jedoch kein Zahnriemen nicht da. Der Verkäufer schlägt vor, kein Pro- blem, er arbeitet seit langem mit einer sehr zuverlässigen Autowerkstatt zusammen (später Stellt sich heraus, seit vielen Jahren, ist sogar Mitinhaber ) , wir sollen gleich das Auto hin- Bringen. Ein Pauschalbetrag für den Einbau wurde uns abgezogen und diesen sollten wir direkt nach dem Einbau in der Werkstatt bezahlen. Es wurde uns ein Kaufvertrag " ohne Garantie vorgelegt / Das Auto machte optisch einen Guten Eindruck, also haben wir unterschrieben. Immer noch waren wir im Glauben, es ist Ein Verkauf v. Händler. Erst Zuhause haben wir festgestellt, unten im Kleingeschriebenen Steht - Privatverkauf - Über die Nebenabrede / Zahnriemenwechsel wurde kein schriftliche Vermerk im Vertrag gemacht. Am nächsten Tag Telefon. Anfrage in der Werkstatt, wann können wir das Auto bringen, hieß es, noch nichts da, erst in 2 - 3 Tagen. Am 3 Tag lt. Aussage Zahnriemen da, Bringen und am nächsten Tag fertig abholen. Alles klappte O.K. Es wurde bestätigt, der kalt. Zahnriemensatz eingebaut, Öl etc. Wir zählten den vereinbarten Betrag, verlangten Rechnung / bekamen keine,- die Rechnung Hat der Verkäufer im Geschäft. O.K. Dachten wir. Es wurde gesagt, auf die Teile gibt es 2 Jahre Garantie. Das Auto fuhr ganz normal,- nach 5 Monaten passierte uns nach etwa 4 - 5 tkm bei der Stadtfahrt, also etwa 40 km/St Motorschaden.

Alle Versuche bei Verkäufer u. in der Werkstatt, Nachbesserung gewährt usw...ohne Schanz. Der Verkäufer hat Alle Nebenabreden / Zahnriementausch abgestritten und beschuldigt uns, wir sind selbst schuld " Es wurde kein Zahnriemen gewechselt!! Alle beide sind nicht Bereit uns die Rechnung v. D. Autoteilen uns auszuhändigen. Nun bin ich nach all den wirklich sehr unseriösen, ziemlich dreisten Behauptungen fest dazu entschlossen eine Polizeianzeige zu erstatten ( mindestens 5 - 6 mal haben wir uns um eine gütliche Einigung bemüht, auch mit Anwalt. Nichts hatte geholfen )

Nun meine Frage an die Experten: a). Das Geschäft ist auf die Frau angemeldet, der Ehemann war gezwungen nach 10 Jahren das Gewerbe Aufzugeben und verkauft fröhlich so nebenher ( Privat Autos weiter ) b). Es wurde uns 1 Vorbesitzer genannt,- festgestellt haben wir, wir sind der 4 Besitzer... C) Die Werkstatt läuft seit Jahren einfach so, nicht angemeldet

Statt die Polizeiliche Anzeige, reichen solche Bewiese schon für eine Strafanzeige?

Vielen Dank, sollte mir ein Spezialist hier eine Hilfreiche Antwort geben

Antwort
von promooo, 17

Anzeige Stellen wegen Betrug, Finanzamt melden wegen Schwarzarbeit bzw. Steuerhinterziehung, Anwalt und klagen (da kommen einige Punkte zusammen). Dann hat er aber richtige Probleme

Kommentar von 1tomes6 ,

Hier ist wirklich ein guter Ratschlag hilfreich,- alles andere ist unnützes Geschwafel.

a) War beim Gewerbeamt,- die Sache interessiert sie nicht

b ) Beim Landratsamt angefragt,- kein Interesse an der Sache

C) Bei der Polizei Anzeige erstattet, es wurde gesagt, man geht

     der  Sache nach, prüfen, ob die Beweise ausreichen um eine

     Betrugsanzeige bei der staatsanwaltschaft zu machen...

      bisher keine Nachricht.

d). Den bisherigen seit 5 Monaten an der Sache tätigen Anwalt

    Gekündigt, da nur seine Gebührenordnung im Kopf. Sonst ohne

     Erfolg.

Es sagt sich so, mach ne Anzeige...du bist ohne Schanz. Es ärgert

mich Maßlos, das die Behörden " O " Bock haben und du stehst da? In übrigen habe ich auch Autoscout bemüht, um eine Kopie

Von dem VK Angebot meines gekauften Autos verlangt. Nein, die

 Geben dir nichts, angeblich gelöscht.

Der Händler verkauft als Privatmann weiter und lacht, wird frech

Antwort
von Matzeee12345, 22

Klar mach eine Anzeige bei der Polizei. Und dann noch eine Anzeige beim Finanzamt. Die Werkstatt muss die Rechnung 10 Jahre aufbewahren. Sag im Finanzamt das die dir deine Rechnung geben wollen.

Kommentar von belem3 ,

Sehe ich eigentlich genauso, nur wie soll er das alles beweisen? Die behaupten einfach, dass sie von den 4 Vorbesitzern nichts gewusst haben und dass der Wagen nie bei ihnen in Reparatur war - damit sind die komplett raus aus der Sache, sofern man nicht das Gegenteil beweisen kann - oder übersehe ich etwas?

Kommentar von dresanne ,

Nicht nur das. Wenn er überhaupt keine Papiere in der Hand hat, streiten die den Verkauf einfach ab.

Kommentar von Matzeee12345 ,

Naja ich bin der Meinung wenn ein will nichts unterstellen Steuer Hinterziehungsproblem vorliegt. Nunja es ist ja bekannt das wenn der Staat beschissen wird schneller und besser ermittelt wird unter Umständen wie wenn man als privat Person agiert. Ich hoffe es verständlich rüber gebracht zu haben. Und wenn man die Internet Anzeige ausgedruckt hat wäre das sicher Luxus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten