Frage von animalfriend99, 381

Hallo ich suche hochwertiges Hundefutter egal ob Trockenfutter oder Nassfutter am besten BIO für mein lieben Hund, was ich online bestellen kann?

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 292

es ist nicht egal ob trockenfutter oder nassfutter!

ich kaufe feuchtfutter im barfladen und einiges auch im supermarkt(huehnerklein/huehnerlebenr/herzen...)

am liebsten aber fleischreste bei meinem biobauern. schicken lasse ich mir nix, weil es nicht notwenidig ist..

auf reisen nehme ich dann mal auch ne gute doesennahrung mit.

Antwort
von Sissy1957, 270

Hallo

Ich füttere Terra -Pura Nassfutter und bestelle immer in größeren Gebinden (24 x800 gr.) da ist es dann etwas günstiger.

Durch die hohe Verdaulichkeit ( über 80% ) braucht man auch weniger zu füttern.

Fleischanteil im Schnitt 71 %

Mein Großer bekommt 500gr. am Tag , er wiegt 25 Kg . Das entspricht 2% des

Körpergewichts.

Herrmanns habe ich auch mal ein paar Dosen bestellt, allerdings liegt da der Fleischanteil bei den meisten Sorten nur bei 50%.

Gefällt mir persönlich nicht so gut.

Und dann habe ich kürzlich dieses entdeckt:

http://www.hund-unterwegs.de/gutes-futter-bio-rind-menue-6-x-800-g-sparset

Fleischanteil 60 %

LG

Sissy

Antwort
von brandon, 250

Dann mußt Du auf die Internetseiten gehen auf denen Du Futter bestellen kannst.

Dort findest Du bei dem jeweiligen Futter, Angaben über die Inhaltsstoffe.

LG

Antwort
von maxkey, 21

Es kommt natürlich immer auf die Hunderasse drauf an, allerdings ist Bosch eine sehr gute Marke natürlich zu 100% Bio.

wenn es dir hauptsächlich auf Bio ankommt, dann solltest du ein bischen rumprobieren und ab und zu ein anderes Bio Futter holen und schauen was deinem Hund besonders gut schmeckt.

ein kleinen Beitrag findest du auch hier: http://hundespielzeug-vergleich.de/onlybio.html

Hoffe konnte helfen :)

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 257

Kenne da nur Hermanns und BioforPets. Oder eben barfen mit Biofleisch :) 

Antwort
von Flauschy, 238

Terra Pura soll wohl Bio sein aber ich finde es ziemlich teuer (65,- €/5 Kilo Trockenfutter).

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 281

Herrmans Bio Fleisch. Nassfutter rein Bio. Bei Fressnapf.

Alternativ Biofleisch roh Füttern.

Da gehört aber noch ein bisschen Infolektüre dazu.

Kommentar von animalfriend99 ,

Ja von Herrmans Bio Fleisch habe ich auch schon öfter gehört

Antwort
von Golfspielerin, 204

Hallo! 

Also ich barfe und bin damit sehr zufrieden. Ich weiß genau, was mein Hund zu Fressen bekommt incl. aller "Zusätze". 

Und ein Tipp: Egal, welches hochwertige Hundefutter Du verfütterst, achte darauf, dass dann auch die Leckerlies / Hundekekse hochwertig sind. 

Andernfalls ist es so als würdest Du ganz genau Deinen Speiseplan aufstellen, eben nur gute Zutaten und "nebenbei" Chips und Schokolade etc. futtern, nicht unbedingt sinnvoll. Dann nützt das beste Hundefutter kaum. 

Die meisten unterschätzen, wie viele Hundekekse / Leckerlies am Tag / Woche / Monat gegeben werden. Gerade, wenn Hundi z.B. beim Training ist, sind mal ganz schnell bis zu 100 g verspeist ... 

Ich gebe Fellnasenkekse - www.fellnasenkekse.de - da habe ich ein gutes Gefühl! Und bei Fragen bekommt man immer eine ausführliche Antwort. Und mein Hund LIEBT diese Fellnasenkekse ... 


Expertenantwort
von Certainty, Community-Experte für Hund, 199

Die beste Wahl ist Bio Fleisch zu kaufen und es roh zu verfüttern.

Antwort
von Apfel2016, 245

Meine Mutter bestellt immer das Futter bei der Alsa-Hundewelt...

Das soll sehr gut sein und der Hund frisst es sehr gern (vorher musste man ihn fast zwingen überhaupt etwas zu fressen). Es stinkt auch nicht, wenn man die Dosen bzw Tüte aufmacht wie bei manch anderen Sorten....

Antwort
von Bernerbaer, 216

Wolfsblut, Tackenberg Menüdosen, Lukullus, Granatapet, Terra Canis oder

http://www.herrmanns-manufaktur.com

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Ja genau!

Kommentar von friesennarr ,

Wolfsblut ist nicht bio. Die anderen glaube ich auch nicht, hab da jedenfalls noch nie ein Biosiegel gesehen.

Herrmans ist klar, die sind Bio.

Kommentar von Bernerbaer ,

Das stimmt aber es steht ja nur "am besten Bio" da und nicht ausschließlich. Deswegen war mein Augenmerk eher auf "hochwertig".

Antwort
von FrauFriedlinde, 249

Hermans, Exclusion , Lundeland. Die find ich am besten.

Kommentar von friesennarr ,

Ist Lunderland bio, oder nur deren Ergänzungsmittelchen?

Auch bei dem Exclusion finde ich kein Biosiegel

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Achja, stimmt. Hab nur " hochwertig" gelesen. Denke aber mit Hermans ist man immer gut bedient. Nehme ich auch auf Reisen!

Antwort
von Nijori, 237

N Hund sollte man am besten mit komplettem zerlegten Tier füttern, Innereien, Knochen, Knorpel, alles davon.

Wenn du da nicht so ohne weiteres rankommst ist Barf ne gute Alternative.

Gutes Trockenfutter ist ein Hundehaltermythos, sowas gibt es nicht. Trockenfutter ist immer aus minderwertigen Zutaten, da es sowieso nicht mehr zu identifizieren ist würde kaum ein Hersteller sich die Kosten machen Qualität zu verarbeiten.

Kommentar von Bernerbaer ,

Die typische Barf Propagandamaschine.

Ich bin kein Barf Gegener aber ich finde es geradezu lächerlich wie manche Barf schon fast so wie eine Religion verehren und andere bekehren wollen.

Mein Tierarzt ist ein großer Barf Beführworter aber er sagt auch dass Barf 1. NICHT das einzig Wahre ist und 2. Er mehr gebarfte Hunde mit Mangelerscheinungen behandelt als mit Fertigfutter gefütterte.

Wenn das Fertigfutter wirklich so schlecht wäre wie von manchen behauptet dann müssten Hunde und Katzen schon fast ausgerottet oder zumindest Dauerpatienten in den Praxen oder Kliniken sein.

Kommentar von Nijori ,

Ich sagte das beste wäre frisch zerlegtes Tier mit allem drum und dran, das ist das einzig "echte" Futter für ein Raubtier das ein Hund trotz Domestizierung nochimmer ist.
Alles andere ist Futterersatz da zählt auch Barf zu, aber durch den großen richtigen Fleischanteil ist es halt näher am "Original" dran.

Natürlich kann man auch damit falsch füttern keine Frage, ich würde von manchen Menschen sogar erwarten das sie ne Anleitung zum atmen brauchen und trotzdem bei jedem 2. Atemzug zu ersticken drohen.

Fertigfutter enthält nunmal meistens Inhaltsstoffe die ein Hund nicht gebrauchen kann, Getreide enthält zb nichts das für den Hund nützlich wäre und trotzdem ist in vielen Dosenfuttern Nudeln, Reis und ähnlicher Blödsinn drin, selbst Gemüse kann ein Hundeverdauungstrakt nur zum Teil aufschließen dafür ist der nunmal nicht gemacht.

Natürlich kann man unter Dosenfutter n paar gute finden, aber dann kannst du dich durch die Inhaltsstoffe kämpfen, die chemischen Namen jedes Zusatzstoffes googlen, bis du gefunden hast was du willst.
Trockenfutter bin ich mir recht sicher das du da arge Schwierigkeiten haben wirst n anständiges zu finden und wozu eigentlich?
Selbst das musst du einweichen damit es deinen Hund nicht vonn innen mumifiziert.
Und wenn ne gute Fleischernährung nicht viel mehr kostet warum dann das Fertigmenü nehmen?
Willst du dich jeden Tag von nem Mikrowellenmenü ernähren?

Kommentar von friesennarr ,

Die Fertigfutterhunde sind weit mehr Dauerpatienten in den Praxen, so erhält man sich Kundschaft.

Aber was anderes: Barf ist nichts neues es ist vergleichbar mit deiner eigenen Ernährung basierend auf frischen Zutaten.

Im Barf verfüttert man nahezu das gleiche wie im Dosenfutter, nur ist es halt noch roh - man füttert also gar nichts anderes nur der Zustand des Fleisches ist halt natürlicher.

Eine Frage: Wie ernährst du dich selbst? Alles nur aus Dosen und Tüten? Alles nur industriell hergestellt? Nudeln, Fertigessen usw.?

Oder isst du auch Gemüse und Obst frisch vom Markt? Eier aus dem Kühlschrank und nicht als Pulver. Isst du auch künstliche Vitamine weil du meinst, das in Gemüse und Obst nicht genügend natürliche Vitamine sind?

Wenn ich mir die Futtermittelläden ansehe wie viele verschiedene Firmen da Trockenfutter und Nassfutter anbieten und ja auch verkaufen, dann ist Barf garantiert keine Gefahr für diese Hersteller.

Aber ich bitte dich über eines nachzudenken:.

Wenn du die Wahl hast, dein Kind mit industriell gefertigtem Essen zu ernähren, oder mit frischen Artikeln vom Markt - was würdest du deinem Kind zum essen geben?

Barf hat nichts mit Veganismus zu tun und ist somit auch keine Lebenseinstellung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community