Frage von moonchild1972, 143

Wie kommen Menschen mit der Opfererfahrung jahrelanger emotionaler Misshandlung durch einen Menschen mit einer gestörten Persönlichkeit zu recht?

Sehr geehrte Community

Wie kommen Menschen mit seelischen Grausamkeiten durch einen Narzissten zurecht und wie können sie sich nach der Loslösung vor weiteren Manipulationsversuchen vor ihm schützen?

Vorweg:

Zur Begriffserläuterung: Definition von Narzissmus: (narzisstische Persönlichkeit) krankhaft selbstverliebtes, egozentrisches Verhalten, Täuschung, Manipulation auf Kosten des andern. Narzissten brauchen die ständige Bewunderung ihrer Mitmenschen um ihre eigene innere Leere zu überwinden.

Bitte nicht verwechseln mit Nazi (Nationalsozialist

wenn der narzisstische Mensch nicht die Bestätigung bekommt, die er braucht, oder wenn man es wagt, sich aus der Situation zu entfernen bedient er sich der

Abwertung
Beleidigung
Verdrehen von Fakten und Tatsachen
Ignoranz
Arroganz
Desinteresse
Überheblichkeit
Manipulation
Nähe und Distanz
Grenzüberschreitung
Machtspielchen und vor allem der Täuschung aller Beteiligten

Folgende Verlinkung erklärt das Problem:

emotionale Misshandlung:

https://www.re-empowerment.de/haeusliche-gewalt/gewaltformen/psychische-gewalt-u...

bitte vollständig durchlesen. Wird bei näherer Betrachtung plausibler.

Viele wissen nicht, dass sie Opfer einer seelischen Misshandlung geworden sind und leben noch jahrelang mit den Folgen.

Und viele Narzissten wissen nicht, dass sie diese unter ihrem Narzissmus leiden und dass sie selber Hilfe brauchen und benötigen. Diese Menschen tun mir total Leid, da sie für sich selbst keine Liebe empfinden können, brauchen sie die Bewunderung und Anerkennung von Außen um ihre eigene Leere zu füllen. Wirkliche Empathie, wirkliches Verständnis für einen anderen Menschen ist ihnen nicht möglich und vor echter Nähe haben sie Angst, was man ihnen nicht einmal vorwerfen kann, weil die Gründe meist in der Kindheit liegen.

Mich würde interessieren

  1. Ob jemand von Euch schon einmal Erfahrungen mit einem Narzissten gemacht hat
  2. und wie die Betroffenen, die die Loslösung von einen Narzissten bereits absolviert haben, danach mit den seelischen Wunden umgehen.
  3. Wie die Einstellung eines ehemaligen Narzissten ist, der sich Hilfe gesucht hat

freundliche Grüße,

moonchild1972

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit & Psychologie, 65

Hallo,

1. Ja, zweimal

2. Beide Male konsequente Loslösung. Seelische Wunden versorgt durch Meditation; Kontakt mit und Schutz des inneren Kindes; Klarheit darüber, dass diese Menschen mich nicht mehr verletzen können; Entwicklung innerer Reife und Achtsamkeit; Integration als Teil meines Lebens incl. Sinnhaftigkeit.

3. Diese Einsicht hatte die Betroffenen nicht. Das liegt nicht mehr in meiner Verantwortung.

Ich hoffe, dass Dir das weiterhilft, liebe Moonchild1972, sonst melde Dich bitte.

LG

Antwort
von Andretta, 79

Ansprechpartner sind Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen. Sie beraten auch bei psychischer Gewalt.  

Es gibt derer viele, am besten selbst einmal googeln. 

Ferner ist auf der Website

www.frauen-gegen-gewalt.de

zu lesen:


"Es gibt außerdem das bundesweite Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. Das Hilfetelefon ist rund um die Uhr unter der Nummer 08000 116 016 kostenlos, auf Wunsch anonym und über die Internetseite auch mit Gebärdendolmetschung erreichbar."

Alles Gute und viel Kraft! 


Antwort
von djNightgroove, 37

1. ja

2. endlich wieder offen mit anderen Menschen reden, Ehrlichkeit sich selbst gegenüber, viel über das Thema lesen, um zu verstehen, dass man selbst nichts hätte tun können, damit es anders gelaufen wäre

3. keine echte Hilfe gesucht, sondern hat die Therapeutin ebenso manipuliert wie den Rest seines Umfelds und sich selbst als Opfer dargestellt, die Therapeutin hat diese Farce nicht durchschaut

Diese Menschen sollten dir nicht leid tun, gerade das Mitgefühl ist es, das viele Opfer in ihrer Situation verharren lässt. Narzissten haben kein Gefühlsleben wie andere Menschen, sie empfinden weder Mitgefühl noch Reue, derjenige mit dem ich meine Erfahrungen gesammelt habe, wusste sehr wohl, was er anderen Menschen antut, er hat es genossen, andere leiden zu lassen, und er hat immer gesagt, dass er sich gar nicht ändern möchte. Es ist nicht so, dass Narzissten wirklich leiden, sie appellieren nur an das Mitgefühl ihrer Mitmenschen, um beachtet zu werden und um andere schlechtzumachen. Das sind keine bemitleidenswerten Menschen, das sind Monster. Und genau das muss man sich immer wieder klarmachen, um von einem Narzissten loszukommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community