Frage von SirWeiwel, 40

Hallo. Ich suche ein 27,5 Hardtail für den Wald und die Straße. Es sollte einiges an Sprüngen aushalten können. Könnt ihr mir eins unter 800 Euro empfehlen?

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Mountainbike, 13

Wie hoch sollen die Sprünge sein?

Ein normales Cross Country Hardtail hält Sprünge bis ca. 60 cm aus.

Ansonsten wäre ein Dirt Bike (was du wohl ursprünglich wolltest) die bessere Wahl.

XC Hardtails:

https://www.canyon.com/mtb/grand-canyon/2017/grand-canyon-al-4-9.html (ab Rahmengröße M sind die Reifen 29 Zoll)

http://www.radon-bikes.de/bikes-2016/mountainbike/hardtail/zr-team-275/zr-team-2...

Radons Hardtail in 27,5 für 800€ ist ausverkauft http://www.radon-bikes.de/bikes-2016/mountainbike/hardtail/zr-team-275/zr-team-2... Da könnte es sich lohnen auf die neuen Modelle zu warten.

https://www.cube.eu/2017/hardtail/attention/cube-attention-blacknblue-2017/

Antwort
von vierzehnpj, 15

Für Preislimits in so niedrigen Segmenten empfehle ich ein Rad mit gutem Preis-Leistungsverhältnis. Bzw. das ist natürlich immer empfehlenswert, aber jetzt umso dringender. 

Hersteller mit gutem Preis-Leistungsverhältnis sind Versender, zwei Größen in dieser Kategorie wären Canyon und Radon. Beide haben gute Bikes zu guten Preisen. Nachteil ist, dass man nicht einfach zu einem Händler fahren und das Rad Probe fahren kann, denn so würde der Preis für den Hersteller steigen. Willst du das Fahrrad dennoch Probe fahren, musst du zum Versender selbst. Radon sitzt in Bonn, Canyon in Koblenz. Dein Glück, wenn du da irgendwo in der Nähe wohnst.

Jetzt zu meinen Empfehlungen:

Radon ZR Team 7.0 799€. Das Bike ist ausverkauft und wird mit großer Wahrscheinlichkeit dieses Jahr auch nicht neu erscheinen. An deiner Stelle würde ich auf das 2017er Modell warten, was voraussichtlich irgendwann im Januar vorgestellt werden wird. Das Bike ist für den Preis gut, es hat eine komplette Shimano-Schaltung, Bremsen ebenfalls aus dem Haus, ansonsten durchschnittliche Komponenten, die man aber an Bikes in dem Preissegment kaum finden kann. Wahrscheinlich wird die 2017er Version nur in wenigen Punkten verändert, weshalb ich darauf tippen würde, dass dieses Bike für den Traileinsatz gut zu gebrauchen ist.

Canyon hat leider keine Hardtails mit dem angestrebten Preis und 27,5"er Rädern. Spontan würde mir auch kein besseres Bike einfallen als das Radon. Bin für Verbesserungen dieser Antwort offen.

Viel Spaß beim Biken!

Kommentar von SirWeiwel ,

Was hältst du von dem FOCUS Whistler pro 27,5? http://m.bruegelmann.de/focus-bikes-whistler-pro-cool-grey-551500.html

Kommentar von vierzehnpj ,

Schaltung ist gut, wobei ich es immer etwas merkwürdig finde, wenn ein Hersteller Komponenten von sowohl Sram als auch Shimano verbaut. Naja, müsste dennoch funktionieren. 

Die angebrachten Reifen sind für den Waldeinsatz ungeeignet, die sind zu schwach profiliert. Wenn du genug Kontrolle haben willst, brauchst du andere, wofür man gerne nochmal 50-100 € ausgeben kann. 

Die Federgabel kenne ich nicht, RockShox ist aber grundsätzlich eine solide Größe auf dem Markt, deshalb kann ich nichts an der aussetzen.

Der Scheibenbremsenhersteller ist ein No-Name, weiß nicht, was ich davon halten soll. Ich würde aber gerade bei Bremsen keine Experimente machen. 

Fazit: Schaltung ist gut, Federung akzeptabel, Rest schlechter bis mittel-gut. Ich würde nach wie vor beim Radon bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten