Frage von Lorena2004, 115

Hallo😊 ich schreibe eine matheklassenarbeit und weiß nicht wie ich Aufgabe 16c👇🏼lösen soll. Kann mir bitte jemand helfen?

Expertenantwort
von Rhenane, Community-Experte für Mathe, 42

Die Seitenlängen des großen Quadrats sind jeweils die Hypotenuse z des Dreiecks, und die kannst Du mit Hilfe des Satzes des Pythagoras errechnen, und damit dann das große Quadrat. Dann rechnest Du noch die Fläche des Dreiecks aus, und subtrahierst die 4 Dreiecksflächen vom großen Quadrat und das kleine Quadrat bleibt übrig...

Antwort
von Freakeffect, 31

Also die Frage ist ziemlich doof gestellt aber ich schätze mal das y eine Seite von dem Rechteck DEFG ist somit sind das dann 2cm*2cm= 4cm² oder was und beim großen Rechteck also RSTU ist eine Seite x also 5cm*5cm=25cm²

Hoffe ich konnte helfen

Kommentar von Volens ,

Eher nicht.

Antwort
von Elfi96, 18

Schaue dir das kleine  Quadrat (D, E, F,G) im großen Rechteck an. Um dieses Quadrat sind vier Dreiecke. (Über der Figur ist rines dieser Dreiecke abgebildet und im Text steht, dass die eine Seitenlänge 5 cm und die andere Seitenlänge 2 cm beträgt).

Das äußere Rechteck besteht aus den Unterseiten dieser Dreiecke. Ergo musst du erst die z- Seitenlänge des Dreiecks ermitteln  (a quadrat plus b quadrat gleich c quadrat) Dann vom Wert die Wurzel daraus ziehen. Somit hast du die Seitenlänge des äußeren Quadrates. Damit kannst du die Fläche des großen Quadrates ermitteln. Dann  ermittelst du die Fläche eines dieser Dreiecke und multiplizierst den Wert mit 4. Dann ziehst du vom Flächeninhalt des äußeren Quadrates die Fläche der 4 Dreiecke sb und hast den Flächeninhalt des kleinen Quadrates aus der Mitte. LG 

Antwort
von Vaniblabla, 39

Du musst doch glaube einfach nur die vier ecken mal nehmen also angenommen die seiten sind a,a,a,a dann a mal a mal a mal a mal a glaube ich

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Gleichungen & Mathe, 9

Es ist schon richtig, dass RSTU direkt dem Quadrat über der Hypotenuse gleichkommt und deshalb 29 cm² groß ist (5² + 2²).

Beim rechtwinkligen Dreiecken haben sich die Katheten gegenseitig zu Höhen, deshalb ist die Fläche des Dreiecks
A = x * y / 2 = 5 cm²

Demnach ist die Fläche von DEFG = 29 - (4 * 5) cm²

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten