Frage von GKelly, 36

Hallo, ich schreibe am Montag einen Chemie Test und ich verstehe nicht, wann Ladungsschwerpunkte zusammenfallen. Kann mit das bitte jemand erklären?

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 30

Gegeben sei die Verbindung O = C = 0. Zwischen dem linken O und dem C-Atom ist eine polare Bindung. Zwischen O und C gibt es einen Ladungsschwerpunkt.

Zwischen dem rechten O und dem C ist ebenfalls eine polare Bindung. Die auch einen Ladungsschwerpunkt hat. Beide Ladungsschwerpunkte bilden einen gemeinsamen Schwerpunkt im C-Atom. Sie „fallen also zusammen“. Wenn das der Fall ist, dann ist das Molekül nach außen hin unpolar.

Würdest Du nun das Molekül biegen, dann würde es gewinkelt werden wie z.B. das Wassermolekül. Die Ladungsschwerpunkte fallen jetzt nicht mehr im C-Atom (beim Wassermolekül im O-Atom) zusammen.Wenn das der Fall ist, dann ist das Molekül nach außen hin nicht mehr unpolar.

Antwort
von abdulchiller, 36

hattet ihr schon die elektronegativitätswerte im unterricht

Kommentar von GKelly ,

ja

Kommentar von abdulchiller ,

also es gibt ja delta minus und delta plus, und ich denke diese ladungsschwerpunkte fallen bei dipolen zsm

Kommentar von vach77 ,

So einfach ist es leider nicht.

Kommentar von abdulchiller ,

ich habs mal gewusst jetzt hab ich es vergessen haha, muss dazu in die unterlagen gucken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten