Frage von piotr2710, 122

hallo, ich saß mit freunden im auto und wir hatten eine Verkehrskontrolle?

Der fahrer und ich waren nüchtern und er musste einen test machen (negativ). Weil es nach gras gerochen hat haben sie mit beschluss das auto durchsucht und hinten von wem anders gras gefunden( deutlich über eigenbedarfsmenge) . Der dritte hat auf der Wache zugegeben , dass es von ihm ist , wir 2 anderen jedoch mussten auch aussagen und unsere Handys wurden "beschlagnahmt" weil wir angeblich gerade vom drogenkauf kamen.(Der dritte hat jedoch auch aussgesagt dass wir davon nichts wussten weil es auch so war).Ist es rechtens dass mein handy(ohne bezug zur tat ) einkassiert wird und kann ich dagegen vorgehen? ich habe bedenken dass sie dinge von älteren dingen finden und mir vorwerfen(ergo neue anzeige gegen mich etc.) Vielen Dank im vorraus

Antwort
von NSchuder, 63

Ihr habt alle in einem Auto gesessen in dem eine größere Menge Drogen gefunden wurde.

Eure Behauptung nichts damit zu tun zu haben, kann ja auch eine reine Schutzbehauptung sein.

Auf jeden Fall besteht aus Sicht der Polizei der nahe liegende Verdacht, dass der Drogenkauf gemeinschaftlich erfolgt ist. 

Daher hat die Polizei durchaus das Recht das Fahrzeug sowie alle Insassen zu durchsuchen und mögliche Beweismittel sicher zu stellen. 

Sollten sich auf Deinem Handy Hinweise auf frühere Straftaten oder auch auf frühere Drogenkäufe finden, dann ist die Vermutung sehr nahe liegend dass Du auch an diesem Kauf beteiligt warst.

Da wird die Luft langsam eng für Dich. In diesem Fall musst Du zumindest mit einem Ermittlungsverfahren rechnen.

Kommentar von piotr2710 ,

Ich habe aber von verhältnismäßigkeitsgesetz gelesen und das sie dementsprechend nicht auf alles zugreifen dürfen sondern nur auf letzte anrufe usw...

Kommentar von NSchuder ,

Es gibt lediglich einen Verhältnismäßigkeits-Grundsatz. Der besagt - ohne das näher zu definieren - dass eine Maßnahme Verhältnismäßig sein muss.

Wo genau das beginnt und endet ist vom Einzelfall abhängig.

Auf dem bereits sichergestellten Handy die gespeicherten SMS, Nachrichten und Dateien zu sichten, ist keine große Sache und im vorliegenden Fall sicher durch den Verdacht der Beteiligung an einer Straftat gerechtfertigt.

Immerhin ist es kein bloßer Verdacht, sondern es wurde konkret etwas in deinem Umfeld gefunden.

Dein privates Telefon deswegen abzuhören wäre vielleicht unverhältnismäßig, aber Dein Handy zu sichten nicht. Und da gibt es auch keine Begrenzung auf beispielsweise die Nachrichten der letzten Woche.

Antwort
von PoisonArrow, 42

Je nach "Auftragslage" werden die Fahnder Dein Handy innerhalb der nächsten Wochen ( ja, das kann dauern ) umkrempeln. Wenn sie etwas finden, werden sie Dir das mitteilen.

Dagegen angehen kannst Du nicht. Wenn Polizei / Zoll Beweismittel sicherstellt, dann ist das so.

Dass Ihr irgendwelche Leute mit reichlich Drogen im Gepäck einfach so im Auto mitnehmt, ist natürlich riskant.

Hoffentlich lässt sich Deine Unschuld beweisen, und Du kommst heile aus der Nummer raus...

Grüße, ----->

Kommentar von piotr2710 ,

danke der erste der es so ansiet wie es ist 

Antwort
von playzocker22, 33

Ja die behalten das handy wegen der Ermittlung. Weils aber die deutsche Polizei ist die eh komplett überfordert ist wirst du dein handy wahrscheinlich nicht (so schnell) mehr wiedersehen.

Kommentar von playzocker22 ,

Von mir steht bei denen noch ein PC und ein Handy. Außerdem hab ich da noch ne Anzeige wegen Körperverletzung, Diesbstahls, Einbruchs und Sachbeschädigung gestellt aber bis heute noch nichts von denen gehört.

Kommentar von playzocker22 ,

Polizei ftw

Antwort
von Blindi56, 46

Im Zuge von Ermittlungen dürfen sie das Handy als Beweismittel einbehalten. Und wenn sie zufällig auf vorige Straftaten stoßen, werden die natürlich dann auch geahndet. Ist doch klar.

Kommentar von piotr2710 ,

aber sie dürfen doch nur die letzen dinge nachsehen und nicht alles was je mit dem handy gemacht wurde

Kommentar von Blindi56 ,

Und was denkst Du, wie weit zurück die vermuten (und nachprüfen) dürfen, ob mit dem Handy je was Verbotenes gemacht bzw. geregelt wurde?

Wenn das dann ein Vorbesitzer gewesen wäre, fänden die das raus.

Antwort
von Charlybrown2802, 48

klar dürfen die das Handy als Beweismittel sichern, da musst du jetzt mit leben

Antwort
von bvay2000, 49

Hi,

wer nichts mit Rauschgift zu tun hat, braucht sich solche Gedanken nicht machen. Sorry, das beantwortet jetzt nicht deine Frage, aber ich habe meine Einstellung zu Personen, die mit Rauschgiften jeder Art zu tun habe. Deswegen musste ich das jetzt loswerden.

Kommentar von piotr2710 ,

hab ich doch garnicht zutun mit ...so steht es doch oben 

Wer lesen kann ist klar im vorteil

Kommentar von bvay2000 ,

Zitat:
"ich habe bedenken dass sie dinge von älteren dingen finden und
mir vorwerfen(ergo neue anzeige gegen mich etc.)"

Ich kann schon lesen.

Antwort
von KBB0815, 38

natürlich gab es einen tatzusammenhang, du saßt in dem auto, in dem drogen gefunden wurden. das reicht aus für handybeschlagnahme

Antwort
von derMannohnePlan, 11

Ich würde Dir empfehlen Dir einen Rechtsanwalt zu nehmen. 

Dies ist zwar mit Kosten verbunden, allerdings ist eventuell Dein Führerschein gefährdet.

Es war sehr dumm diese Drogenfahrt zu unternehmen. Bitte denke in Zukunft daran.

Wie man sich in einer Verkehrskontrolle in dieser Situation richtig verhält, erfährst Du hier:

Antwort
von Walum, 29

Die Bedenken hast Du zurecht. Außerdem ist noch fraglich, ob Du Dein Handy überhaupt zurück bekommst. "Der dritte" reißt Dich jetzt ganz schön rein. Aber da Du ja selbst auch kein unbeschriebenes Blatt bist ... selbst Schuld. Vielen Dank an die Polizei für die gute Arbeit.

Kommentar von piotr2710 ,

wieso reißt er mich rein ? er hat ausgesagt das wir anderen damit nichts zu tun haben und so war es auch 

Kommentar von Walum ,

Na, seinetwegen haben sie Dein Handy mit Beweismitteln gegen Dich in der Hand.

Antwort
von hauseltr, 28

Mit gefangen, mit gehangen!

Kommentar von piotr2710 ,

was für spinner sich hier rumtreiben

Antwort
von ersterFcKathas, 22

also hast do vorher auch schon mit dem zeug zu tun..

hoffe die brummen euch alle eine dicke strafe auf und dir auch , für die zurückliegenden straftaten. 

wer drogen besitzt , auch noch damit handelt ( größere mengen ) hat im öffendlichen straßenverkehr nichts zu suchen. alle führerscheine einkassieren und für 3 jahre nicht wieder rausgeben ( idiotentest ) da  würdet ihr dann alle 3 durchfallen. ist meine private einstellung

Kommentar von piotr2710 ,

nein ich hatte nie was mit gras zu tun ....darum gehts mir doch gerade

Kommentar von ersterFcKathas ,

hattest geschrieben...
ich habe bedenken dass sie dinge von älteren dingen finden und mir vorwerfen(ergo neue anzeige gegen mich etc.) Vielen Dank im vorraus 

da habe ich angenommen das es da auch um gras gegangen ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community