Frage von Cool666, 81

Owncloud auf meinem Raspberry Pi - wie kann ich die Berechtigungen der externen Festplatte Pfad:/media/pi/Festplatte_4TB) geben?

Hallo, ich richte gerade Owncloud auf meinem Raspberry Pi 2 ein und muss die Berechtigungen der externen Festplatte Pfad: /media/pi/Festplatte_4TB) geben nur wie?
Ich kann auch so nicht auf der Festplatte schreiben mit dem Raspberry pi. Keine Ahnung Wieso. Dieses Bild kommt beim einrichten von owncloud 8. Die Festplatte ist in ext4 formatiert.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von franzhartwig, 39

Zunächst einmal muss die Festplatte mit dem Dateisystem ext4 formatiert werden. Wenn Du die Festplatte gekauft und einfach so an den Pi geklemmt hast, ist sie mit NTFS formatiert. Das ist das Dateisystem, dass standardmäßig von Windows verwendet wird. Der Pi kann das nicht lesen. Dafür bräuchte der Pi noch ein Softwarepaket, dass installiert werden muss:

sudo apt-get install ntfs-3g

Aber für Owncloud nützt das nichts, weil NTFS mit einem anderen Rechtesystem arbeitet. Du musst also zwingend mit ext4 formatieren und das Datenverzeichnis auf der Festplatte muss dann dem Benutzer gehören, unter dem der Webserver läuft:

sudo chown www-data.www-data /media/pi/Festplatte_4TB/ownCloud_Datenverzeichnis

Dabei muss Du natürlich den letzten Teil des Pfades anpassen. Ein Apache läuft standardmäßig als www-data. Andere Webserver haben da ggf. andere Benutzer, Google hilft.

Kommentar von Cool666 ,

danke

Kommentar von Cool666 ,

es funktioniert immer noch nicht. ich hbe die festplatte in ext-4 formatiert. siehe antwort 2.

Kommentar von franzhartwig ,

Hast Du die Rechte richtig gesetzt? Welchen Webserver verwendest Du? Unter welchem Benutzer und welcher Gruppe läuft dieser Webserver? Diesem Benutzer muss das Datenverzeichnis gehören. Sie oben den chown-Befehl (chown steht für change owner).

Kommentar von Cool666 ,

Und was muss ich hinter den Befehl schreiben. Ich benutze den Apache 2 Webserver. Ich habe alles so gemacht wie er: http://youtu.be/Q1VqbHzvp8U

Kommentar von franzhartwig ,

Ich schaue mir jetzt nicht knapp 12 Minuten quälendes Video an. Es ist ziemlich uninteressant zuzuschauen, wie andere eine Datei herunterladen und entpacken. Aber so wie ich das sehe, kannst Du nicht "alles so gemacht" haben wie im Video. Im Video wird erstens kein Datenverzeichnis konfiguriert, sondern die Defaulteinstellung verwendet. Damit die Rechtevergabe für das Datenverzeichnis gar nicht angesprochen, weil das per Default meines Wissens in /var/www liegt. Außerdem wird, wenn ich das richtig beim Durchscrollen gesehen habe, nginx als Webserver genommen. Du sagst, Du verwendest Apache. Unterm Strich aber egal, denn im Video wird nginx so konfiguriert, dass er unter www-data als Benutzer und Gruppe läuft. Apache läuft ebenfalls unter dem Benutzer www-data. Also wie oben gesagt:

sudo chown -R www-data.www-data /media/pi/Festplatte_4TB/owncloud-Datenverzeichnis

Ich habe noch ein -R eingefügt, das bedeutet rekursiv. Damit setzt Du Benutzer und Gruppe des genannten Verzeichnisses inklusive aller Inhalte auf www-data.

Kommentar von Cool666 ,

Vielen Dank für ihre Bemühungen ich denke ich gebe es auf. Es klappt nicht.

Kommentar von franzhartwig ,

Hast Du beim Setzen der Rechte den richtigen Pfad angegeben? Ich sehe gerade, dass Du wohl /media/pi/Festplatte_4TB/owncloud-datenverzeichnis verwendest, ich aber oben im Befehl /media/pi/Festplatte_4TB/owncloud-Datenverzeichnis genannt habe. Beachte Groß- und Kleinschreibung. Du musst exakt den richtigen Pfad angeben. Hast Du die Festplatte auch richtig eingehängt? Hilfreich ist auch ein Eintrag in der /etc/fstab:

/dev/disk/by-label/Name_der_Festplatte /media/pi/Festplatte_4TB ext4  defaults0  1

Aber erst einmal Fehlersuche. Was sagt denn

df -h | grep 4TB

und

ls -l /media/pi/Festplatte_4TB/owncloud-datenverzeichnis

?

Kommentar von Cool666 ,

der erste befehl sagt: pi@raspberrypi:~ $ /dev/disk/by-label/Festplatte_4TB /media/pi/Festplatte_4TB ext4 defaults0 1
-bash: /dev/disk/by-label/Festplatte_4TB: Permission denied

der zweite befehl sagt: pi@raspberrypi:~ $ df -h | grep 4TB /dev/sda5 3.5T 8.0K 3.3T 1% /media/pi/Festplatte_4TB2

der dritte Befehl sagt: pi@raspberrypi:~ $ ls -l /media/pi/Festplatte_4TB/owncloud ls: cannot access /media/pi/Festplatte_4TB/owncloud: Permission denied

Nochmal danke für ihre Bemühungen. Ich hoffe sie können mir helfen.

Kommentar von franzhartwig ,

Der erste Befehl ist kein solcher. Das ist eine Zeile, die Du in der Datei /etc/fstab ergänzen solltest.

Der zweite Befehl zeigt, dass die Festplatte korrekt eingebunden ist.

Der Ausgabe des dritten Befehls sagt, dass Du nicht die nötigen Rechte hast, diesen Befehl auszuführen. pi ist ein unprivilegierter Benutzer. Du musst solche Befehle als root ausführen. root darf alles, sogar das System kaputt machen ;-o

Setze also vor den Befehl ein sudo:

ls -l /media/pi/Festplatte_4TB/owncloud-datenverzeichnis

Alternativ kannst Du es machen wie im von Dir genannten Semper-Video: Am Anfang ein sudo -s macht Dich zum root. Ich habe das Gefühl, als fehlten Dir die grundsätzlichen Minimalkenntnisse für Linux. Das Semper-Video hast Du einfach abgetippt, ohne auch nur ansatzweise etwas verstanden zu haben. Dann wirst Du immer wieder in Probleme hereinlaufen.

Antwort
von Cool666, 29

Es funktioniert immer noch nicht. An was kann es legen? Ich kann mit der grafischen oberfläche also mit einem bilschirm auch keine verzeichnisse auf der externen Festplatte erstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community