Hallo, Ich muss bald vor Gericht da ich eine Renten Versicherung kündigen möchte. In der Versicherung steht auch eine Person die im Todesfall von mir alles b?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wieso mußt du vor Gericht, wenn du bislang lediglich die Absicht hast, eine Versicherung zu kündigen?

Man muß noch nicht mal vor Gericht, wenn man eine Versicherung gekündigt hat.

Also irgendwas stimmt doch daran ganz und gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube schon da er dijenige auch "bestätigen" muss dass sie die Sachen im Todesfalle bekommt. ( nimm sie einfach mal mit weil wenn man sie doch brsucht und sie ist nicht da ist das natürlich blöd)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi57319
19.09.2016, 21:49

Quark! Derjenige muss es noch nicht mal wissen, daß er begünstigt ist.

0
Kommentar von appl31234
19.09.2016, 22:02

ich kenne des so

0

Was hat das Gericht mit der Kündigung einer Versicherung zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

welches gericht hat damit zu tun ?

irgendwas ist da nicht stimmig .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Erbe muss natürlich nicht dabei sein. Wenn ich beim Notar mein Testament bestimme, darf, so viel ich weiß, gar keine Zweitperson dabei sein? Doch frage ich, wieso die Kündigung eines Geschäftsvertrages eines Gerichts bedarf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist ja deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung