Frage von RandytheGamer, 190

Hallo, Ich möchte mir demnächst ein Haustier holen. Aber ich kann mich nicht entscheiden. Hund oder Katze?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von brandon, 44

Dann rate ich Dir ein Buch über Katze Haltung zu lesen und eines über Hundehaltung das dürfte Dir die Entscheidung leichter machen.

Im allgemeinen sind Hunde anspruchsvoller und machen mehr Mühe. Sie brauchen ihren täglichen Auslauf von mindestens 90 Minuten und das bei jedem Wetter und man sollte einen Hund nie länger als 4 Stunden allein lassen.

Wenn Du Dich für eine Katze entscheidest solltest Du zwei Tiere nehmen die sich gut miteinander verstehen. Auch Katzen leiden unter Einsamkeit. Erst recht wenn sie nur in der Wohnung gehalten werden.

Ich habe drei Katzen und zwei Hunde und finde beide Tiere liebenswert auch wenn sie sich unterscheiden.

LG

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 27

die entscheidung wirst du selbst treffen mpssen, da kann dir niemand helfen. die frage ist letztlich, was besser in deine lebensumstände passt


ein hundewelpe zb darf anfsngs gar nicht allein gelassen werden, auch erwachsene hunde können nicht unbedingt unbegrenzt allein sein. kann schwierig für alleinstehende berufstätige werden.

ein katzenpaar oder ein freigänger mit klappe dagegen kann ohne weiteres training nen arbeitstag allein zuhause sein. sie sind nciht wirklich allein und haben immer was zu tun und jemanden, mit dem sie sich beschäftigen. dadurch, dass der mensch keinen so zentralen status als chef hat sondern mehr einfach nur ein weiteres mitglied der gruppe ist, ist es für ne katze halb so wild, wenn mensch weg ist-solange die katze nicht völlig alleine ist


hunde müssen erzogen werden, katzen sind nur eingeschränkt erziehbar. sie lernen durchaus regeln, sogar recht fix, halten sich aber nicht unbedingt daran. bedeutet, dass man einem hund eher etwas verbieten kann, bedeutet aber auch deutlich mehr zeitaufwand


von den kosten her tun sich ein größerer hund und zwei katzen nicht sooviel. um die 100 euro monatlich


ein punkt, der einem klar sein muss: katzen springen und klettern. ein hun springt vielleicht aufs sofa. eine katze springt unter umständen oben auf die tür und guckt von oben durch den türrahmen.


hunde brauchen jeden tag ihre gassi-runden. bei -20 grad genauso wie bei +35. katzen brauchen jemanden, der ihr katzenklo ausräumt


urlaub ist mit hunden meist einfacher. ein hund kann meist relativ problemlos mitgenommen werden. katzen nicht, die sollten zuhause bleiben, da braucht man sofort nen sitter.


informiere dich zu beidem und entscheide, was besser passt. für mich sinds die katzen^^

Antwort
von Multiwelli, 78

Wenn du dir nicht sicher bist was du dir für ein Tier holen willst dannn ist es nicht gründlich überlegt.

Wenn man sich ein Tier holen will sollte man das sich gründlich überlegen, schließlich geht es dabei um ein Lebewesen.

Überleg dir bitte zuerst was du für ein Tier willst? Warum du dieses Tier willst? Ob du genügend Zeit für dass Tier hast? Ob du es Finanziell für dass Tier aufkommem kannst? Und ob du für dass Tier sorgen kannst?

Informiere dich doch bitte erst gründlich bevor du dir ein tier zulegst!

Lg

Antwort
von Daisy337, 6

Also ich finde nicht, dass Du "es dir nicht gründlich genug überlegt hast", wie es unten steht, ich kann Dich voll verstehen. Nicht jeder ist entweder ein Hundemensch oder ein Katzenmensch. Ich bin auch beides.

Ohne Dich zu kennen, kann ich Dir natürlich nichts empfehlen, aber mir fällt immer wieder auf: Hunde sind viel meschenbezogener, sie wollen die ganze Zeit bei dir sein, selbst, wenn du nur aufs Klo gehst, dafür freuen sie sich riesig, wenn du nach Hause kommst und zeigen Dir jeden Tag, wie sehr sie dich leiben, während die Katze dich nach einem langen Arbeitstag nur anguckt nach dem Motto "Du warst weg?" 

Dafür sind Katzen viel eleganter, sauberer, zarter und verschmuster. Wenn es regnet denkt der Hund nur so: "Los, aufstehen, ich will raus!", während man es sich mit der Katze so richtig gemütlich machen kann! 

Antwort
von dogmama, 84

Hund oder Katze?

was meinst Du woher sollen wir das wissen ohne weitern Infos zu Dir, Dein Zeitbudget und Wohnsituation?

Antwort
von MiraAnui, 24

Hund und Katz sind nicht vergleichbar...

du musst wissen ob du genug zeit hast für einen Hund oder nicht. Ein hund braucht mindestens 2 Std am tag auslauf...

Antwort
von Tami1997, 41

Hab beides und muss sagen, süß sind beide..

allerdings hast du nicht viel von einer Katze du musst sie eig nur füttern und dich bisschen mit ihr spielen.

Aber einem Hund kannst du verschiedene Tricks beibringen und gassi gehen und ich finde einen Hund auch viel anhänglicher und liebenswerter wenn ich ehrlich bin.

Antwort
von pipepipepip, 46

Hund oder Katze? Am besten keins von beiden denn ich denke du hast dich nicht ausreichend informiert, sonst würdest Du wissen dass zwischen den Tierarten Welten liegen...

Antwort
von Russpelzx3, 96

Wie viel Zeit hast du, wie viel Geld, wie groß ist deine Wohnung bzw dein Haus etc

Antwort
von denis1124, 87

Katzen Vorteil: Du kannst mit ihr spielen (aber nicht immer), du musst nicht ihre Haufen wegmachen und sie kann sich auch selbst beschäftigen. Nachteil: Sie ist nicht immer da, wenn du vielleicht mit ihr spielen willst oder hat keine Lust dazu. Habe selbst zwei Katzen und finde es mit ihnen echt gut.

Kommentar von brandon ,

Wenn die Katze auf das Katzenklo geht mußt auch ihre Häufchen weg machen genauso wie den Urin.

Kommentar von denis1124 ,

Und was ist wenn ist wenn sie stubenrein ist und draußen ihre Häufchen macht.

Antwort
von eragon272727, 66

Katze auf jeden Fall.

Die kann man auch alleine lassen.

Kommentar von RandytheGamer ,

Okay danke.

Antwort
von Kreidler51, 61

Ich würde mir Fische zulegen die kann man auch mal alleine lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten