Frage von Nilseababy, 17

Hallo ich möchte mein im Keller befindenes Brennholz mittels eines Ventilator Troknen da es noch meiner meinung nach etwas zu Feucht ist Wer hat erfahrungen da?

Antwort
von derBertel, 13

Moin.

Das bringt absolut gar nichts.

Kommentar von Nilseababy ,

Ich habe den Ventilator eine Woche lang 30 Minuten am Tag laufen lassen und mein Feuchtemessgerät  sank von ca 15%auf 12% .Habe aber 20verschiedene frisch gespaltene Holzstücke gemessen!

Kommentar von derBertel ,

Moin.

Das mag ja durchaus sein, aber es bleibt dennoch nur ein oberflächlicher Effekt. Mit dem Messgerät dringst du wie weit in das Holz ein? 2 - 3 Millimeter vielleicht. Im Kern ist dein Holz trotzdem noch sehr viel feuchter. 

Ich bring dir mal ein anderes Beispiel aus meiner eigenen Erfahrung.

Kurz, ich spalte meinen Holznachschub immer im Frühjahr. Der Haufen wächst und liegt in der prallen Frühjahrssonne. Nach ca. 1 Woche hatte das frisch gespaltene Holz exakt die gleichen Werte, wie 5 Jahre lagerndes Holz. Aber eben nur oberflächlich, da es in der prallen Sonne lag. Verstehst worauf ich hinaus will?

Antwort
von Grautvornix, 11

Ökologischer und Ökonomischer Blödsinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten