Hallo, ich möchte gerne wissen, mit welchem Studium man trotz schlechtem Abis sehr erfolgreich sein kann?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dank dem Bachelor eigentlich viele Studiengänge.

Du musst keine helle Leuchte sein, um BWL / BWR / VWL oder Geschichte zu studieren. Man muss eben viel auswendig lernen. Realschüler tun sich ja oft leichter über die Fos/Bos/BK an einer FH zu studieren, weil die Abiturienten ja mehr strukturiert lernen als auswendig.

Aber erfolgreich (finanziell gesehn) ist immer Ingenieur/Maschienenbau/Informatik und eben die BWL sehr gut.

Medizin geht auch, wenn du eben die Scheine über das Ausland einholst (Österreich, Spanien) und dann eben etwas länger in Deutschland wartest. So wurde ein Bekannter von mir Arzt mit einem ABI-Schnitt schlechter als 3,2

In jedem. Schule und Studium sind zwei grundsätzlich unterschiedliche Dinge.

Das hat doch pauschal nichts mit dem Studium zu tun. Es kommt darauf an, was du letztlich daraus machst. Ein Studium ist noch lange keine Fahrkarte zum sicheren Erfolg.

Mach das, was du magst und worin du gut bist. Hier ist die Wahrscheinlichkeit, später erfolgreich zu sein, am höchsten.

Von deinem Wissen her eigentlich jedes, im Studium fängt man in der Regel fast immer bei 0 an und das Lernen ist auch ganz anders als in der Schule.

Von der Zulassung her ist es von Uni zu Uni verschieden, viele schreiben auf der Homepage welchen Durchschnitt man haben sollte um eine sofortige Zulassung zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?