Hallo, ich möchte einen Geräteschuppen für den Garten bauen. Welches Material empfiehlt sich für die Wände außer Holz?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kommt doch drauf an, was Du für Ansprüche stellst. 

  • Muss es möglichst billig sein, so kommt meist nur Holz oder Blech in Frage. Also aus den Materialien sein, aus denen die Geräteschuppen in den Baumärkten sind
  • Solls lange halten und eine relativ grossen gestalterischen Spielraum bieten, so wäre auch Ytong (oder ein ähnliches Produkt) eine Möglichkeit.
  • Wenn's Spass machen soll, weil es etwas spezielles ist, so würde ich ein lehmverputztes Strohhaus bauen, welches in ländlichen Gegenden, wo Stroh und Lehm günstig zu kaufen sind, sicher auch kostengünstig erstellt werden kann. Zudem findest Du wahrscheinlich dabei auch freiwillige Helfer, die gerne mit Lehm pflastern und Strohballen aufschichten.
  • Wie wär's mit einem gebrauchten Container? Die sind meist sehr günstig zu kaufen und auch äusserst Robust. Der Transport ist aber oft teurer als der Container. Der Arbeitsaufwand - ausser wenn man ihn aussen verschönern will, aber das kann man ja sukzessive machen - ist recht klein.
  • Ebenfalls gebraucht, aber man muss da schon ziemlich intensiv suchen, kann man eine Baubaracke kaufen.

Mit einem gebrauchten Container habe ich Erfahrung; einzig die Vorbereitung der Standfläche mit Kies und Beton-Gartenplatten war etwas aufwändig. Die Platzierung mit dem Kranwagen war etwas abenteuerlicher, weil eine der Stützen rund einen Meter tief einsank. Zu beachten: Ein 20 ft (6 Meter) Container wiegt rund 4.5 Tonnen. Aber für so etwas bekommt man nicht überall eine erforderliche Baubewilligung.

Ebenso Erfahrung habe ich mit einer alten Baubaracke (rund 40 m2) aus Holz; ein Teil des Holzes war bereits so verfault, dass es ersetzt werden musste. Dann wurde es erheblich teurer, weil ich innen alles mit Isoliermaterial und Gipskartonplatten verschalte. Dies in Abweichung von meiner ursprünglichen Idee möglichst günstig zu bauen. Der Aussenanstrich brauchte wesentlich länger als erwartet, weil man dafür zuerst trockenes Wetter und auch die Trocknung des Holzes (Feuchtigkeit messen!) abwarten musste.

Auf alle Fälle macht es sich - meine Erfahrung - sich längere Zeit umzusehen, ob man nicht günstig gebrauchtes Material erstehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am pflegeleichtesten ist wohl Kunststoof, die jedoch auch preislich höher angesiedelt sind. Die Metallgerätehäuser von Arrow, Yardmaster usw. sind heute so hochwertig beschichtet, das Sie eine Ewigkeit halten. Holzhäuser kann man farblich nach eigenen Wünschen gestallten, benötigen auch mehr Pflege. Bei uns verkaufen sich die Metallgerätehäuser am besten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einerseits kannst Du Profilbleche aus Metall nehmen, wie sie beispielsweise bei den fertigen Geräteschuppen aus dem Baumarkt Verwendung finden. Anderer-seits gibt es auch Kunststoffplatten, wie sie zum Teil bei Gewächshäusern verwendet werden. Diese Kunststoffplatten müssen allerdings UV- und witterungsbeständig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann Metall nehmen  aber ich denke Holz ist am besten und passt sich optisch am besten ein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Man kann Kunststoff  nehmen  aber ich denke Holz ist  besten und auch am ökologischsten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?