Frage von CheeseburgerBK, 15

Hallo, ich möchte einen Allergietest Biene/Wespe machen. Ich bekomme Depot-Spritze Risperidon und Tabletten. Wirkt dieses Medikament antihistaminerg?

Die in der Hautklinik (wo ich den Test machen lassen möchte) sagen es wirkt antihistaminerg. Mein Psychiater sagt, es wirkt nicht antihistaminerg. Apotheke sagt, es wirkt nicht antihistaminerg. Was stimmt?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Myosotis16, 5

Risperidon ist ein Serotoninantagonist, der die 5HT2-Rezeptoren blockiert und dadurch die Wirkung von Serotonin hemmt. Die geringe Affinität zu Dopamin-Rezeptoren wird als Grund für ein erniedrigtes Risiko für die Entstehung von EPS gesehen, weshalb es als atypisches Neuroleptikum bezeichnet wird. 

Jedoch besteht auch eine Affinität zu anderen Rezeptoren, wie Adrenorezeptoren und Histamin-Rezeptoren, was zusätzliche Nebenwirkungen nach sich zieht.

Kommentar von CheeseburgerBK ,

D.h. Du meinst, es wirkt sehr wohl antihistaminerg? Wegen den genannten "Histamin-Rezeptoren"?

Kommentar von Myosotis16 ,

Ja, ich würde es zu mindestens nicht ausschliessen. Der Arzt, der den Allergie-Test machen soll, muss auf alle Fälle über die Einnahme von Risperidon informiert werden. 

Die Fragesteller in kann ja auch nochmal vorher beim Arzt ihrer Wahl nachfragen.

Antwort
von grssmaedle, 7

Also ich denk schon  daß Dein Psychiater und die Apo recht haben.

Dies Medikament ist ja für psychische Erkrankungen.

Und schau doch mal in Deinen Beipackzettel, da steht vermutlich nichts drin mit von wegen Antihistaminicum???

Gute Besserung.

Vielleicht solltest Du noch einen anderen Hautarzt zur fachlichen Meinung aufsuchen?

MfG

grssmaedle

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community