Frage von Ramona135, 34

Hallo, ich möchte ein einwöchiges Praktikum von der Schule aus im Krankenhaus machen und wollte fragen was man da machen muss und ich bin 14 Jahre alt!?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Vadfingel, 10

Das ist schätze ich von Krankenhaus zu Krankenhaus und auch von Station zu Station unterschiedlich. Ich hab letztes Jahr 2 Wochen ein Praktikum im Krankenhaus gemacht (war da 16) und morgens habe ich immer als erstes den Pflegern geholfen die Menschen die das nicht alleine können zu waschen. Danach haben wir immer mit ein paar Pflegern und anderen Praktikanten Frühstück verteilt. In der Zeit in der alle gefrühstückt haben habe ich immer entweder Wägen mit Blutdruckgeräten, Blutentnahmezeug etc. Desinfiziert und alles entsorgt/weggeräumt, das waren immer die Sachen der morgendlichen Visite der Ärzte, die aber immer schon war bevor ich kam (ich durfte erst um 8 anfangen weil ich minderjährig bin, während die Pfleger und älteren Praktikanten um 6 anfingen). Wenn ich nicht die Wägen gemacht hab, hab ich Patienten beim Essen geholfen, bei manchen die die Arme nicht benutzen konnten musste man dann Brote schmieren, oder Gläser aufmachen und so, bei manchen anderen musste man aber auch das Essen anreichen, das war schon schwieriger. Danach wurden alle Tabletts wieder abgeräumt, dann hatten wir Zeit selbst zu frühstücken. Danach wurden dann immer Patienten zu untersuchungen gebracht, Schränke aufgefüllt, Proben ins Labor gebracht, Entlassungen gemacht wobei man die Zimmer reinigen und Betten wegbringen und neue holen musste, zum Schluss wurde dann Obstsalat verteilt. Auf klingeln von Patienten musste ich nach ein paar Tagen auch selbstständig reagieren. Manchmal auch mit anderen Stationen telefonieren und Botengänge etc machen. Danach gabs auch Mittagessen, das lief genauso wie das Frühstück. Nach dem Mittagessen wurden für die spätschicht schonmal Kaffee und kuchen vorbereitet, damit die dann nur noch auf die Zimmer verteilen müssen. Am ende der schicht kam immer die Spätschicht der man dann alles wichtige über die Patienten erklärt hat, dann war die Schicht zuende.

Bei Patienten durfte ich nur Blutdruck messen und Sauerstoffmasken einstellen, allerdings durfte ich an einem Pfleger als wir gerade nichts zutun hatten üben, wie man Zugänge legt, Blut abnimmt und so. Einmal durfte ich auch bei einer OP zugucken, das war aber eher Glück, dass ich gefragt wurde ob ich das will^^.

Alles in allem sehr cool, aber auch anstrengend und teilweise auch etwas eklig, weil man Menschen ja auch auf der Toilette helfen muss und so, also nichts für schwache Nerven, aber durchaus eine gute Erfahrung!

Antwort
von bernd0001, 17

Ich glaube du musst da helfen den Leuten das essen bringen die Leute unterhalten und so was aber es ist eigentlich immer ein betreuer bei dir der dir sagt was du machen musst

Antwort
von sonnymurmel, 11

Hey Ramona,

das kommt darauf an wo du dann dort  bist.....das erfährst du  vor Ort.

Ganz alleine wirst du nichts machen dürfen- wird aber trotzdem   sehr spannend. Lg


Antwort
von Wonnepoppen, 19

Was du genau machen mußt, erfährst du vor Ort!

Kommentar von Ramona135 ,

Naja ich mein ich habe im Internet nachgekuckt und jeder hatte von einer 4wöchigen geschrieben und dachte das es da einen unterschied gibt . Und was passiert wenn man was nicht machen will ?

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ist ja klar, daß man in einer Woche nicht das machen kann, wie in vier Wochen. 

Wäre wohl kaum positiv für dich, wenn du was nicht machst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community