Hallo, ich M/14 habe seit mehreren Tagen Haarausfall, ich weiß nicht ob das normal ist, oder dass ich irgendeine Krankheit habe, könnt ihr mir weiterhelfen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenns anhält geh zum Arzt. Und hör auf zu rauchen. (Falls du das tust) Das schadet dem Haar in deinem Alter enorm 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Daavviid,

ich werde gern versuchen dir deine Frage zu beantworten. :-)

Gerne möchte ich dir eine wichtige Grundregel mitgeben, die man beim Thema Haarausfall berücksichtigen sollte: Wenn man lediglich um die 100 Haare pro Tag verliert, muss man sich keine Gedanken machen. Das ist normal und noch kein Grund zur Sorge, sondern völlig im Rahmen. Erst darüber hinaus spricht man nämlich von Haarausfall.

In diesem Fall sollte man die Ursache dafür direkt beim Arzt abklären lassen. Der Arzt kann dann weitere Ursachen abklären und eine passende Behandlungsmethode festlegen. Haarausfall oder auch Haarbruch kann durch ganz verschiedene Faktoren entstehen – aus der Ferne ist es leider nicht möglich, eine individuelle Diagnose zu geben.

Da aber auch übermäßiges Styling, wie regelmäßiges Glätten, oder eben das Färben der Haare die Haare strapazieren und zu Haarbruch führen kann, ist eine auf das Haar abgestimmte Pflege empfehlenswert.

Damit das Haar gesund und kräftig nachwachsen kann, solltest du auf eine ausgewogene Ernährung für Haar und Kopfhaut achten: Zink, Eisen und Proteine sind hierbei besonders wichtig. Lebensmittel, die diese Stoffe enthalten, sind Hartkäse, Leber, Dosenfisch, Vollkornprodukte, Eier, Geflügel und Biofleisch.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.

Viele Grüße,

Jan vom Head&Shoulders Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von database1
07.08.2016, 19:32

wieso sind silikone (Dimethicone) in head and shoulders shampoos? verstehe denn sinn nicht?

0

Wenn es definitiv Haarausfall ist  .... also mehr als die absolut normalen 80 - 100 Haare täglich   ...  dann solltest Du Dich untersuchen lassen (z.B. großes Blutblild), denn so lässt sich die Ursache dafür herausfinden und dann wissen Ärzte auch, wie man evtl. dagegen angehen kann, falls es nicht erblich ist.

Ursachen, die von erblich bedingtem Haarausfall abweichen, können hormonell bedingt sein, aus Mangelerscheinungen resultieren, u.s.w.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?