Frage von Bella19875, 131

Hallo ich heisse isabelle und wünsche mir schon seid 3 Jahren e in Pferd leider schaffe ich es nicht meine Mutter zu überreden könnt ihr mir weiter helfen?

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 27

Nein, wir können dir nicht helfen. Wie alt bist du? 13 oder 14?

Ein Pferd kostet Geld, viel Geld. Und zwar das GEld deiner Mutter, bzw. deiner Eltern.  Findest du es in Ordnung, die Hand aufzuhalten und mal eben 500 Euro im Monat zu verlangen? Und das viele Jahre lang.  Und solltest du Geschwister haben, haben die das gleiche Recht. "Mama, gibt GEld, ich will shoppen gehen. Isabell bekommt  500 Euro jeden Monat , dasselbe Recht habe ich auch. "

Na gut, zumindest so lange wie dein Interesse vorhält. Und das wechselt bei Jugendlichen oft. 80% aller Kiddies, die reiten, hören damit wieder auf.

Aber wie gesagt, verdiene dein eigenes Geld, dann kannst du dir von deinem Geld ein Pferd kaufen. Dann bist du auch alt genug, es selbst zu finanzieren.

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 19

Hast du schon eine RB ?

Die solltest mindestens ein ganzes Jahr verantwortlich gepflegt und versorgt haben, alle Tage, egal ob weihnachten oder Geburtstag, klassemarbeit oder Bauchschmerzen

Und

Natürlich auch alle deine schulischen und häuslichen Pflichten gewissenhaft erledigen.

Damit steigst du ihr, daß du in der Lage bist, jederzeit für dich und andere Verantwortung zu übernehmen.

Wenn du dann noch fleißig jobben gehst, ummmöglichst viel zu dem Unterhalt von durchschnittlich 500€ monatlich bei zu tragen  ,

DANN

Hast Du sehr gute Argumente, Mama zu überZEUGEN !

Viel Erfolg

Antwort
von Linda616, 75

Mit überreden ist es nicht getan, denn sowas sollte gut überlegt sein.

Jedes Mädchen wünscht sich ein Pferd, aber es ist nicht wie im Reitstall, dass man das Pferd nach dem reiten wieder abgiebt und dann nach Hause fährt.

So ein Pferd kostet - Anschaffung, Tierarzt, Hufschmied, Ausrüstung, Futter, Unterkunft, Versicherung.

Man braucht auch die nötige Erfahrung, ein Pferd artgerecht zu halteb, zu reiten, zu erziehen, zu füttern etc. Auserdem kann ein Pferd 30 Jahre und älter leben und solange musst du für ein Pferd zahlen und einstehen. Ein Pferd kennt kein Wochenende und keine Feiertage, ihm ist es egal ob es gerade kalt und regnerisch draußen ist und du gerade mal keine Lust hast raus zu gehen, oder grade für die Schule lernen musst oder du krank bist.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 21

aber na klar doch.

schule fertig machen, ordentliche ausbildung oder studium, entsprechenden job suchen, eigene wohnung, auto...

und wenn man von dem, was dann im monat übrig ist, ein pferd finanzieren kann, kann man eins kaufen.

allerdings solltest du kinder aus deiner lebensplanung ausschliessen. wenn man kinder hat - die kosten echt viel geld. hier und da und regelmässig.

wenn man kinder hat - ist ein pferd nur selten noch budgetmässig möglich...

kann sein, das ist der grund, warum das überreden nicht klappt...

Antwort
von Jessii1606, 60

Ein Pferd kostet viel Geld und Zeit.. Auch viel Erfahrung und Geduld.

Deine Mutter wird schon einen Grund haben, wieso sie dir kein Pferd kauft. Vielleicht bist du einfach in ihren Augen zu jung um Verantwortung zu übernehmen? Vielleicht kann sie sich das einfach nicht leisten?

Warte bis du selbst Geld verdienst, denk drüber nach wie viel Zeit und Geld du investieren musst.. und dann kannst du dir irgendwann eins von deinem Geld kaufen und dies unterhalten, wenn du es dir leisten kannst.

Antwort
von WinniePou23, 43

Huhu,

wenn du etwa 5 000 € im Jahr für dein Hobby hast und jeden Tag definitiv sicher 2h Zeit hast und jemanden, der die Verantwortung für dich übernimmt, da du noch minderjährig bist, dann kannst du versuchen zu überreden. Vorher nicht, da das sonst deine Mutter übernehmen muss und dafür muss sie es auch wirklich wollen.

Überreden bringt nichts bei einem extrem zeit- und geldaufwändigen Familienmitglied.

Liebe Grüße

Kommentar von Andrea275 ,

5 000 günstiger Stall und keine außergewöhnlichen kosten miteingerechnet

Antwort
von HelmeSchmidt, 60

Ich bin mir sicher, wenn du deiner Mutter versprichst sämtliche Kosten die durch das Pferd entstehen, selbst zu tragen, hat sie nichts mehr dagegen.

Des Weiteren hilft es mit Sicherheit, wenn du deiner Mutter sagst, dass sie gar nichts mit dem Pferd zu tun haben muss, dass du dich also um alles selbst kümmerst.

Wenn du allerdings auf die (finanzielle) Hilfe deiner Mutter angewiesen bist, hat sie das letzte Wort.

Warum muss es überhaupt gleich ein Pferd sein. Ein Kleintier sollte für den Anfang doch reichen.

Kommentar von Bella19875 ,

Ja ich habe schon eine Katze und bin auch zufrieden meine Mutter reitet auch ich muss es nur schaffen es ihr zu beweisen das ich verantwortlich bin

Kommentar von HelmeSchmidt ,

Es bliebe halt immer noch der finanzielle Punkt. Wenn deine Mutter da irgendwie mit drinhängt, hat sie immer ein Argument gegen ein Pferd.

Kommentar von dancefloor55 ,

weißt du was es bedeutet die Verantwortung für ein Pferd zu tragen? Das bedeutet dass du sowohl die finanzielle als auch die rechtliche Verantwortung trägst.

du musst also für sämtliche Kosten selbst aufkommen und auch selbst rechtlich z.b. einen Kaufvertrag, Einstellvertrag, versicherung etc abschließen dürfen - das darfst du aber gesetzlich erst ab 18.

Also kannst du schon mal rein gesetzlich nicht unter 18 verantwortlich für ein PFerd sein (abgesehen davon hat man selbst mit 18 meist kaum die monatlichen Einnahmen, sich ein Pferd leisten zu können)

Kommentar von HelmeSchmidt ,

Aber warum sollen dann die Eltern für den Wunsch ein Pferd zu haben aufkommen?

Mir ist durchaus bewusst, dass man dies erst mit Vollendung des 18 Lebensjahres gesetzlich machen darf.

Aber dies kann man dann ja so machen, das die Mutter zwar alles unterschreibt, man selbst aber zumindestens einen Großteil des Geldes gibt.

wie ich gestern schon schrieb, ist es einfach so, solange die Mutter für das Pferd aufkommen muss, hat sie ein excellentes Argument dagegen.

Antwort
von NXiSiN, 55

Habt ihr überhaupt einen Stall für das Pferd?

Ich persönlich kann dir aber auch Hamster empfehlen, sind leichter zu pflegen, verbrauchen kaum Platz und sind günstiger als ein Pferd.

Antwort
von piobar, 50

Der Wunsch nach einem Pferd ist sicherlich schön jedoch bringt ein Pferd Unmengen an Arbeit mit. Bist du dir der Arbeit eines Pferdes bewusst sowie die fortlaufende Kosten?

Antwort
von Hexe121967, 42

weiterhelfen?  tut mir leid, ich hab selber kein pferd weil ich es mit schlicht und einfach nicht leisten kann. so ein pferd kostet in der anschaffung, stall, futter, tierarzt...

mein rat: mach einen guten schulabschluss, einen gute ausbildung, dann kannst du dir einen gut bezahlten job suchen und dir das pferd selber leisten!

Antwort
von tuedelbuex, 36

Nein, nicht wirklich! Aber ein Pferd ist ja auch nicht wirklich eine "billige" Anschaffung, die man mal so zwischendurch macht, wie etwa eine Bratpfanne oder eine Regenjacke und muß auch versorgt, versichert und untergebracht werden (dass Du die Pflege und Beschäftigung des Tieres gerne übernimmst, glaube ich Dir aufs Wort).....also entstehen neben der Anschaffung auch laufende Kosten. Ein normal verdienender Mensch kann das gar nicht bezahlen. Selbst wenn es zu leisten ist, stellt sich die Frage, ob Mutti das Geld nicht lieber für einen "angenehmeren Lebensstil" verwendet....

Antwort
von emmy8201, 27

Gonge es denn von den kosten? Sonst mach ein deal wie z.b. Das wenn dein nächstes zeugnis besser als 2,0 oder so ist dass bekommst du dass oder so

Antwort
von SturerEsel, 42

Rechne mit ca. 600 Euro pro Monat. Haben deine Eltern so viel Geld übrig? Und selbst dann: ein Pferd wird locker 25 Jahre alt. Was machst du mit dem Gaul, wenn du in die Ausbildung kommst?

Wie wäre es mit einer Reitbeteiligung?

Kommentar von Bella19875 ,

Also wir haben einen Stall wo der Unterhalt nur 100€Kostet und meine Mutter reitet selber auch 

Kommentar von SturerEsel ,

Futter? Hufschmied? Tierarzt? Versicherung?

Warum reitest du nicht das Pferd deiner Mutter?

Kommentar von sukueh ,

Die Mutter reitet auch, da stand nichts davon, dass die Mutter ein eigenes Pferd hat.

Die Stallkosten sind sehr niedrig. Aber was ist, wenn der Stall an sich nichts taugt.

Und je nach Einkommensverhältnisse sind auch 100 Euro (und es bleibt ja nicht bei diesen 100 Euro pro Monat für das Pferd) schon viel, was man nicht einfach so jeden Monat dauerhaft entbehren kann.

Kommentar von dancefloor55 ,

was ist bei denn 100 €  dabei? Oft muss man hier noch selbst Ställe ausmisten, Geld für die Hallenbenutzung von einem nachbarstell zahlen, Futter ist niciht inkludiert etc.
Selbst wenn alles dabei wäre - an Nebenkosten wie Zusatzfutter, hufschmied, Tierarzt, neuer Ausrüstung, Unterricht etc kommen auch nochmal 200-300 € pro Monat dazu.

Daneben braucht man ein paar tausend euro auf der Seite falls ein neuer Sattel oder eine hohe Tierarztrechnung einmal nötig ist.

Bei b100 € Stallmiete + 300 € Nebenkosten kommt man also auch immer noch auf 400 €

abgesehen davon weißt du nicht ob das Pferd immer in dem Stall stehen bleiben kann (stall schließt, du ziehst um etc). in einer anderen gegend findest du z.b. nur noch einen Stall wo man 250 € pro monat zahtl uns schwups bist du wieer bei 500-600 € monatlichen Kosten.

Antwort
von schwabbeltea, 58

Alle wünschen sich ein Pferd. Schon mal daran gedacht was so ein tier kostet? + Unterkunft ibd weiter Pflegekosten? Und dann hast du eins. 1 Woche später reitet nur noch deine Mutter darauf

Kommentar von Bella19875 ,

Nein das bestimmt nicht ich bin eine gute reiterin und liebe Pferde also daran wird es nicht liegen

Kommentar von sukueh ,

Oh mei, wenn ich mir überlegt habe, wovon ich in deinem Alter so überzeugt war, wie mein Leben verlaufen wäre.... Kaum ein paar Jährchen später war alles ziemlich viel anders. Und zwar freiwillig meinerseits - nicht ohne einen Druck.

In deinem Leben wird sich so viel ändern, da würd ich nicht auf Biegen und Brechen meine Mutter zu einem Pferd überreden, an dem ich dann irgendwann mal das Interesse verlieren würde oder schlicht keine Zeit mehr hätte, weil es darum geht, meine Zukunft zu gestalten.

Kommentar von dancefloor55 ,

ja JETZT - aber was ist in 10-15 Jahren?
Meine Teenie Freunde sind früher auch alle geritten - von den ca. 15 Stück bin ich nach 15 Jahren die EINZIGE die noch reitet. Viele reiten schon seit über 10 jahren nicht mehr!.

Also ein Großteil der Teenager die mal reiten, hören irgendwann wieder auf. Wenn man kein Pferd hat ist das egal, mit Pferd ist das natürlich nicht so ideal...

Antwort
von LyciaKarma, 19

Bezahl es selbst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten