Frage von Teddyv33, 36

Hallo Ich hatte einen Arbeitsunfall und mein Arbeitgeber hat mich gekündigt. Ich hatte ein unbefristete Arbeitsvertrag-zwei Wochen nachdem ich die neue Arbeit?

aufgenommen habe ist der Arbeitsunfall passiert,ist der Arbeitgeber verpflichtet mit die Lohnfortzahlung für 6 Wochen zu leisten?

Antwort
von emib5, 16

Du hast keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung, daher springt hier die BG ein und zahlt Verletztengeld.

Antwort
von Gerneso, 21

Während der ersten 4 Wochen eines neuen Arbeitsverhältnisses gibt es noch keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Du musst Krankengeld bei Deiner Krankenkasse beantragen.

Wenn Dein AG Dir in der Probezeit kündigt gilt ja ohnehin meist eine kurze Kündigungsfrist. Mit Ende des Arbeitsvertrages gibts natürlich auch keinen Anspruch mehr auf Gehalt.

Antwort
von Hexe121967, 22

du bist noch in der probezeit ohne angaben von gründen gekündigt worden nachdem du einen unfall hattest?  da würde ich doch glatt mal einen anwalt fragen ob das rechtens ist.

Kommentar von Teddyv33 ,

ja ohne grund....ich hatte keine Rechtsschutz für Arbeit oder etc... leider. Muss mir die Berufsgenossenschaft Verletztengeld bezahlen?

Danke schön!

Kommentar von Zanora ,

In der Probezeit darf jederzeit ohne Angaben von Gründen gekündigt werden.

Antwort
von berlina76, 19

In der Probezeit- Zwei Wochen Kündigungsfrist ohne Begründung. Auch im Krankheitsfall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten