Frage von Feigt21, 64

Hallo! Ich hatte die MPU und habe unter Vorbehalt ein positiv bekommen, wie sicher kann man sich sein, dann ein positives Gutachten zubekommen?

Expertenantwort
von nancycotten, Community-Experte für MPU, 58

Das wird dir hier niemand mit Sicherheit beantworten können, denn wir waren nicht dabei...

Du solltest schon ein paar Infos mehr preisgeben, um zumindest eine Einschätzung zu erhalten.

Weswegen war die MPU (Alk., Drogen, verkehrsrechtlich, Straftaten....)?

Wenn z.B. wegen Alk: bist du mit "KT" oder Abstinenz in die MPU gegangen? Wenn mit Abstinenz: hattest du entsprechende Nachweise dabei?

Unter Vorbehalt könnte bedeuten, dass noch der Ausgang der Untersuchung deines letzten AN abgewartet werden muss (z.B. das Urinscreening oder die Haaranalyse am Tag der MPU)

Das sind aber reine Vermutungen, denn es könnte auch andere Gründe für den Vorbehalt geben...

Gruß Nancy

Kommentar von Feigt21 ,

Es war wegen Alkohol! Ich wurde vor 6 Jahren angehalten! Ich habe mich dann selbst auf die MPU vorbereitet, ich hatte nur mal ein Einzel Gespräch mit einer Psychologin, um eine Einschätzung zu bekommen, da meinte sie das ich KT angeben soll und ich sonst nichts weiter machen brauche da ich mich gut selbst drauf vorbereitet habe.Der Psychologe meinte zum Abschluss nur das er mir unter Vorbehalt positiv eine Einschätzung gibt aber noch die anderen Ergebnisse abwarten muss.Aber wahrscheinlich muss ich mich einfach etwas gedulden bis das Gutachten da ist 😄Aber vielen Dank für die Antwort 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community