Frage von Bachagak012, 81

Kann mir jemand ein paar Fragen zu Linux beantworten?

1- Gib aus der Datei /proc/cpuinfo nur die Zeilen mit model name aus. 2- Zeige die Anzahl der Wörter in der Datei. 3- Gib aus der Datei /proc/cpuinfo nur die Zeilen ohne flags aus. 4- Zeige alle Zeilen der Datei /etc/fstab an, ohne die Auskommentierten Zeilen ( alle die mit # anfangen) 5- Zähle die Dateien und Ordner in /etc.

bitte jemand antworte die frage. Danke sehr ;D

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Linux, 21

schon das Lesen der Frage ist nicht so einfach. In welcher Klasse werden, obwohl die Schüler nicht mal richtig schreiben können, schon Fragen zu Linux gestellt?
1. frage ist ein Substantiv ( vor langer Zeit mal Dingwort genannt ) und die werden immer mit einem großen Anfangsbuchstaben geschrieben.

2. Linux ist Teil eines Betriebssystems und keine Tätigkeit. Folglich ist "beim Linux" Unsinn. Im Zusammenhang mit dem ersten Teil ist "beim" durch "zu" auszutauschen.

3. Der restliche Text ist offensichtlich eine Hausaufgabe.
Ich möchte eurer Lehrerin oder dem Lehrer nicht unterstellen, das so an die Tafel geschrieben zu haben. Wenn doch, dann ist alles zu spät.
Das Wort "Gibs" scheint dann eine Wortschöpfung zu sein, denn entweder ist das s zu viel oder das b sollte ein p ( Gips ) sein. Das wiederum passt inhaltlich nicht.

Verzeiht man solche Fehler, dann kann man das alles mit grep und wc machen.

Für die Aufgabe 4 hier eine Lösung aber nur, weil man das mit der Option -v nur schwer aus invert-match herauslesen kann.

cat /etc/fstab | grep -v "#" 
Kommentar von PWolff ,

In welcher Klasse werden, obwohl die Schüler nicht mal richtig schreiben können, 

in jeder ab der 3. Vorher ergibt das "obwohl" keinen richtigen Sinn.

schon Fragen zu Linux gestellt?

In jeder Klasse, jedem Seminar, jeder sonstigen Unterrichtsgruppe, wo es irgendwie um Linux geht - s. o.

("For sex monat isch wust nich wih mann inschinöhr schreipt un hoit binnich einen")

Kommentar von guenterhalt ,

vielleicht liegen wir hier auch falsch. Seit einiger Zeit haben wir auch Mitbürger, die in ihrer Muttersprache ausgezeichnet sprechen und schreiben können, bereits "die Schule" verlassen haben,  bei denen Deutsch aber noch eine Fremdsprache ist. Wenn wir in solchen Fällen helfen wollen, dann müssen wir auch solche Umstände anerkennen.

Kommentar von guenterhalt ,

eine Korrektur:

cat /etc/fstab | grep -v ^# 
Kommentar von Linuxhase ,

eine Korrektur:

und noch eine Korrektur:

grep -v ^# /etc/fstab

Du weißt ja...useless use of cat....

Linuxhase

Antwort
von Linuxhase, 13

Hallo

1- Gib aus der Datei /proc/cpuinfo nur die Zeilen mit model name aus

Das hier ist aber keine Hausaufgabenhilfe.

Dafür gibt es grep:

grep "model name" /proc/cpuinfo

2- Zeige die Anzahl der Wörter in der Datei.

und dafür wc:

wc -w dateiname

3- Gib aus der Datei /proc/cpuinfo nur die Zeilen ohne flags aus.

Dafür kennt grep den Parameter -v , der hier mal nicht verbose meint.

grep -v "flags" /proc/cpuinfo

4- Zeige alle Zeilen der Datei /etc/fstab an, ohne die Auskommentierten Zeilen ( alle die mit # anfangen

Das Caret "Dächlein" symbolhaft für den Zeilenanfang

grep -v "^#" /etc/fstab

5- Zähle die Dateien und Ordner in /etc.

find findet alles und in Verbindung mit wc kann man das auch zählen da find alles

find /etc -iname "*" 2>/dev/null | wc -l

Die Pipe   gibt die Ausgabe des links stehenden Programms an das rechts davon stehende Programm als Eingabe weiter.

bitte jemand antworte die frage. Danke sehr ;D

Das ist (für mich) alles larifari, pille palle und Kleinkram. Probier mal das hier wenn Du genug gelernt hast ;-)

http://www.linux-kurs.eu/linux_tests.php

Linuxhase

Kommentar von Bachagak012 ,

Danke sehr. sehr nett von dir ;D

Antwort
von kingbongo, 62

Du hast Punkt 6 vergessen, da steht doch ganz dick und deutlich auf dem Hausaufgabenblatt:

6) Aufgaben 1-5 müssen von Bachagak012 selbstständig beantwortet werden ansonsten gibts eine 6.


Tut mir leid, hätte dir wirklich liebend gern geholfen.

Antwort
von coding24, 27

1. kannst du mit grep lösen
2. WC nutzen
3. vermutlich hilft dir grep
4. hilft dir auch grep
5. kann dir auch wc helfen

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community