Frage von arge1860, 65

Hallo. Ich habe mir eine Kodak Pixpro AZ251 gekauft. Leider hab ich kleine Probleme mit dem Modus Sport. Bilder verschwommen. Wer kann helfen?

Ich habe die Kamera getestet und muss feststellen, dass trotz Bedienungsanleitung (nicht verschwommen) die Fotos bei Sportveranstaltungen (Hallenturniere) verschwommen sind und auch unterbelichtet. Wer kann mir helfen, besser zurecht zu kommen???

Antwort
von Schwoaze, 55

Schau einmal, was sagen denn die Daten zu Deinem Bild? Wie lange war die Belichtungszeit? Bei Sportaufnahmen ist es extrem schwierig, scharfe Fotos zu machen, weil sich die Motive in der Regel schnell bewegen.

Um scharfe Aufnahmen machen zu können, müsstest Du eine Belichtungszeit von mindestens 1/500stel, besser noch 1/800stel, oder 1/1000stel schaffen. Um das zu erreichen, musst Du die Empfindlichkeit hochschrauben, was wieder zu grobkörnigen Bildern führt.

Je besser die Beleuchtung, umso kürzer kannst Du die Belichtungszeit einstellen. Wahrscheinlich stößt da Deine Kamera an ihre Grenzen... sowie sehr viele andere Kameras auch.

Kommentar von arge1860 ,

Das Problem ist, dass ich die Belichtungszeit nur mit drei Möglichkeiten einstellen kann und dies als Belichtungsmessung (Beispiel: Punkt oder Mittebetont).

Turnhallenlicht ist immer nicht so gut, das weiß ich. Aber selbst mit meiner kleineren Fuji-Kamera sind die Bilder besser geworden als jetzt mit der "großen" Kodak Pixpro. Das wundert mich ziemlich.

Kommentar von Schwoaze ,

Du redest von anderen Dingen als ich. Die Belichtungszeit ist wirklich als Zeit angegeben. Also z.B. 1/60, 1/250... Die Belichtungsmessung bezieht sich nur auf die Punkte, auf die scharfgestellt werden soll.

Antwort
von MetalMaik, 33

Habe mal nach Testberichten der Kamera gegoogelt, viel habe ich nicht gefunden, aber was ich gelesen habe besagt, dass die Kamera wohl nur bei Tageslicht brauchbare Bilder liefern soll und bei schwachem Licht ziemlich stark rauschen soll. Das Objektiv kann man mit einer Blende von 3.7 - 6.2 auch nicht gerade lichtstark nennen. Da gibt es also höchstens die Möglichkeit, die ISO hochzuschrauben, um kürzere Belichtungszeiten zu erzielen. Aber durch höhere ISO wird leider auch das Bildrauschen noch stärker.

Ich fürchte daher, dass die Kamera für Sportaufnahmen in der Halle nicht wirklich geeignet ist, dafür ist sie zu lichtschwach und dass sie mit einem winzigen 1/2.3 Sensor, auf den 16MP gequetscht wurden, bei Schwachlicht schnell ins Rauschen kommt, ist da auch nicht weiter verwunderlich.

Antwort
von Hasibert, 39

Der Sportmodus ist nicht immer zielführend, besonders bei schlechtem Licht wählt die Kamera dann eine meist zu lange Belichtungszeit für schnellem Sport. Wenn man dann noch weit zoomen muss, weil man zu weit vom Geschehen weg ist, wird es noch schlechter. Die Lichtstärke des Objektivs verringert sich nämlich mit zunehmender Brennweite. Du müsstest entweder den Modus S nutzen, wo du die Belichtungszeit vorgibst (ISO automatisch oder manuell mindestens 1600) oder den Modus P. Wie ich das aus den Spezifikationen entnehmen kann, steht bei ISO 3200 nur eine Auflösung von 4M zur Verfügung, um übermäßiges Rauschen zu vermeiden.

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Kamera, 29

Hallo arge1860 und willkommen bei GF!

Was ich Dir empfehlen würde (ohne die Kamera zu kennen):

  1. Raus aus der Automatik.
  2. Blende möglichst weit öffnen.
  3. Belichtungszeit möglichst kurz halten.
  4. Empfindlichkeit (ISO) so weit erhöhen, dass das Bildrauschen noch erträglich bleibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community