Frage von LisaG1, 75

Hallo, ich habe mich 5-6 stunden nachdem ich die 1. pille von der neuen packung eingenommen habe, übergeben - schwanger?

Ich nehme jetzt schon seit 3 Jahren die Pille und habe sie nie vergessen. Ich habe mich allerdings 5-6 stunden nach der Einnahme der 1. pille der neuen packung übergeben, und keine neue (wie empfohlen innerhalb von 12 stunden) eingenommen sondern normal fortgefahren wie jeden Tag.. Meine Regelblutung ist allerdings normal verschwunden wie gewohnt und ich hatte 2 Tage später ungeschützten sex da ich nicht dran gedacht hatte dass das übergeben die wirkung beeinträchtigt.. Danach hatte ich keinen sex mehr und habe die pille weiterhin normal jeden Tag eingenommen. In 5 Tagen müsste ich meine Regel wieder bekommen, allerdings bin ich jetzt langsam echt nervös ob ich schwanger bin oder nicht.. Laut Zyklusrechner müsste ich eigentlich Glück gehabt haben und keinen fruchtbaren tag erwicht haben (wenn man die 5 Tage mitzählt die die Spermien überleben können).. Würde allerdings von euch hören wie ihr das Risiko einschätzt? Mir ist auch erste einige Tage nach dem GV eingefallen dass ich mich am ersten tag der neuen packung übergeben hatte, deswegen hab ich auch nicht die pille danach genommen weils mir eben nicht sofort bewusst war..

Schnelle Antworten wären nett und danke im vorraus!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen, Pille, Verhuetung, ..., 32

Du nimmst seit 3 Jahren die Pille hast es aber bis heute nicht geschafft die Packungsbeilage zu lesen?

Ein Blick in die Packungsbeilage beantwortet all deine Fragen.

Laut Zyklusrechner müsste ich eigentlich Glück gehabt haben und keinen fruchtbaren tag erwicht haben

Was willst du bitte mit einem Zyklusrechner? Weg damit!

Da scheint sich aber jemand trotz 3-jähriger Einnahme überhaupt gar nicht mit seinem Verhütungsmittel auszukennen, richtig?

Seit wann hat man unter Pilleneinnahme einen Zyklus geschweigedenn fruchtbare Tage?! Das hätte wohl den SINN der Pille komplett verfehlt.

Dann mal hier etwas Aufklärung.....:

wenn eine Frau die Pille nimmt kann sie natürlich nie schwanger werden. Vorausgesetzt sie nimmt sie korrekt ein.

Sie hat auch keine Periode (keine Mens), keinen Eisprung und keine fruchtbaren Tage!

Es ist völlig egal wann und ob die Blutung überhaupt eintritt. Sie heißt nicht nur anders sie hat auch so mit der natürlichen Periode rein gar nichts zu tun.

Dementsprechend hat sie auch keinerlei Aussagekraft.

Eine natürliche Periode ist unter Einnahme einer Mikropille nicht möglich da diese den Eisprung ja ohnehin unterdrückt. Die natürliche Periode wird aber genau durch diesen erst erzeugt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Es kommt immer darauf an welches Präparat die Frau einnimmt. Bei Einphasenpillen nimmt man die Pille i.d.R. 21 Tage ein und setzt dann für 7 Tage aus (Pillenpause). In der Pillenpause setzt meist 3-4 Tage nach der letzten Pille die künstlich herbeigeführte Blutung (keine Periode!) ein.

Man muss aber keine Pillenpause einlegen und kann die Pille jederzeit einfach durchnehmen. Dies ist nicht ungesünder als es die Einnahme der Pille nicht ohnehin schon ist.

Denn: die Pause sowie die Blutung sind unnötig & erfüllen keinerlei medizinischen Zweck.

In die Pause kann man auch schon nach mind. 14 korrekt eingenommen Pillen gehen - wenn man möchte. Man muss also nicht den kompletten Blister zuende einnehmen.

Wenn eine Frau die Pille vergißt, erbricht, Durchfall hat oder die Pille durch etwaige Medikamente beeinflusst wird kann sie schwanger werden. Je nachdem wie sie den Fehler behebt.

Lies dir jetzt und sofort deine Packungsbeilage durch. Das sollte man eigentlich auch von VOR der Einnahme tun. Markiere dir gleich jetzt die Stelle in der Beschrieben ist wie mit Einnahmefehlern umzugehen ist.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von LisaG1 ,

Also ich nehme keine Mikropille. Ich nehme die Qlaira ein,  welche mehere verschiedene "Tabletten" beinhaltet in der die Dosis der Hormone variiert. Und natürlich habe ich später die Packungsbeilage durchgelesen und da steht bei Erbrechen halt, dass man bis zu 12 Stunden eine erneute Tablette einnehmen sollte. 

Ausserdem wollte ich noch hinzufügen, dass ich die Packungsbeilage damals vor 3 Jahren durchgelesen habe, bevor ich sie eingenommen habe. Da ich allerdings nie das Problem hatte, dass ich mich übergeben musste oder die Pille vergessen hatte, habe ich seitdem nicht mehr die Packungsbeilage angefasst und habe vergessen was zu tun ist im notfall.. Aussderdem geschah dies als ich im Ausland war und keine Packungsbeilage dabei hatte was mir sowieso nichts geholfen hätte da ich nicht sofort gepeilt hatte , dass das Übergeben die Wirkung beeinträchtigt.. Und eine zweite Blisterpackung hatte ich auch nicht dabei..  Und da am nächsten Tag meine dann eben künstliche "Periode" abnahm wie gewohnt habe ich quasi verdrängt, dass ich mich übergeben habe. Ich bin mir bewusst wie dumm sich das anhören muss aber ist halt so.. Habe mich bisher nie übergeben und eigentlich weiss ich, dass Erbrechen, Durchfall, und Antibiotika die Wirkung aufheben. Aber als ich mich erbrochen habe, habe ich gar nicht an die Pille gedacht und habe mir auch keine Gedanken um die Wirkung deswegen gemacht und weil halt die Periode normal vorrüberging gab es keine Anzzeichen, dass irgendwas nicht stimmt und erst ein paar Tage später ist mir wie ein Schlag ins Gesicht eingefallen, dass ich mich übergeben hatte und dies die Wirkung aufhebt. Ich habs halt da erst realisiert. Und volle Panik gescheibt. Hört sich bescheuert an und war dumm aber ia jetzt ist's zu spät.. 

Danke dir aber für deine ehrliche Antwort, Aufklärung und Hilfe. 

Kommentar von HelpfulMasked ,

Die Packungsbeilage lässt sich ergooglen. Tu das bitte das nächste Mal. Gerade die Qlaira unterscheidet sich von anderen Pillen und daher ist das Risiko falscher Antworten hier besonders hoch!

Kommentar von LisaG1 ,

Okay mach ich.. Was ist denn deine Meinung dazu? Glaubst du ,dass es schief gegangen ist oder villeicht eher nicht?.. 

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Frauen, Pille, Verhuetung, ..., 13

Hallo LisaG1

4 Stunden nach Einnahme der Pille sind die Wirkstoffen in den Organismus übergegangen und man ist weiterhin geschützt. Nur wenn man innerhalb dieser 4 Stunden erbricht muss man eine Pille nachnehmen um den Schutz nicht zu verlieren.

Die Blutung (nicht Periode) kann schon einmal verspätet kommen oder überhaupt ausbleiben. Wichtig ist nur dass die Pillenpause nie länger als 7 Tage dauert. Am achten Tag beginnst du wieder mit der ersten Pille des neuen Blisters, unabhängig davon ob du eine Blutung hattest oder ob sie noch anhält

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort
von MsTangaMaus, 46

Nein, du bist zu 100% nicht Schwanger. Wenn du dich innerhalb von 3 Stunden nach Einnahme der Pille übergeben hättest, wäre der Schutz nicht gegeben. Allerdings geschah dies ja nach etwa 5-6 Stunden. Da hat sie schon lange gewirkt. Da ist ALLES in Ordnung. :)

Kommentar von LisaG1 ,

Okay danke dir!

Antwort
von Kathy1601, 21

Da du später als 4 Std dich übergeben hast besteht der Schutz

Antwort
von lalala321q, 34

ich würde an deiner Stelle die Pille überhaupt nicht nehmen. Es gibt genügende Fälle von Mädchen/Frauen die dadurch schwer krank geworden sind. Erkundige dich mal was das passieren kann, z.B. Thrombose, Lungenembolie usw. Damit ist nicht zu Spaßen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community