Frage von simalda, 31

hallo, ich habe meine Wohnung, in der ich bisher zur Miete lebte von meinem Eigentümer gekauft. Hebt somit der Kaufvertrag den Mietvertrag auf?

Antwort
von albatros, 20

Ab dem Tag der Eigentumsübertragung entfällt die Mietzahlung für dich. Alle zuvor angefallenen Betriebskosten und Nettmieten sind natürlich zu zahlen.

Antwort
von Ronox, 23

Nein, aber der Mietvertrag erlischt, sobald du Eigentümer geworden bist, da du keinen Mietvertrag mit dir selbst schließen kannst. Normalerweise wird aber diesbezüglich etwas vereinbart. Z.B. Aufhebung zum Besitzübergang.

Antwort
von ballonfee, 31

Wenn dem vorherigen Eigentümer (Deinem Vermieter) die Wohnung nicht mehr gehört, da Du sie gekauft hast und Du jetzt der Eigentümer bist und in Deiner eigenen Wohnung wohnst,  hat er doch keine Berechtigung mehr, Miete zu verlangen,  da ihm die Wohnung doch gar nicht mehr gehört. 

Antwort
von HeymM, 22

Natürlich. Du kannst schließlich nicht Dein eigener Mieter sein. Die Wohnung gehört rechtlich ja jetzt Dir. Du hast keinen Vermieter mehr. Du bist jetzt Eigentümer einer Wohnung. Kann Deine Frage nicht nachvollziehen. Oder bezahlst Du immer noch Miete an Deinem ehemaligen Vermieter, trotz Erwerb der Wohnung?

Kommentar von simalda ,

danke für die Antworten, natürlich zahle ich keine Miete mehr. Es könnte ja aber sein, dass ich trotzdem einen Aufhebungsvertrag hätte machen müssen. Bei den Wirrungen an Gesetzen möchte ich später mal keine böse Überraschung erleben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten