Frage von 20Lilli02, 46

Hallo, ich habe mal ne Frage zu offenen Wunden bei Katzen. Wir haben nen Kater der jetzt eine auf dem Kopf hat, was kann ich tun?

Der Kater hat sich vermutlich mit einer Nachbarskatze gekloppt und hat jetzt eine fingerbreite offene Wunde auf dem Kopf. Was kann ich machen? Ich habe wenig Ahnung von Erster Hilfe bei Katzen, weil sich sonst immer meine Oma um die Katzen gekümmert hat. Bevor ihr jetzt anfangt mit Tierarzt und Notdienst: Der Tierarzt, der hier Notdienst hat, stellt falsche Diagnosen und verschreibt falsche Medikamente. Außerdem geht es hier ja erstmal um Erste Hilfe. Also: Was kann ich vorerst machen bis wir zum evtl. zum TA fahren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Biberchen, 31

auf dem Kopf kann er nicht lecken! Mach was zur Desinfektion rauf. Es gibt da Silberspray und auch das Blauspray, beides ist für Tiere geeignet.

Kommentar von 20Lilli02 ,

Kennst du Vulno Plant? Das hab ich schon draufgemacht. Das Problem: Er ist draußenkater und holt sich schnell dreck in die Wunde...

Kommentar von Biberchen ,

es dient zur Pflege ist aber nicht verkehrt! Das Spray deckt die Wunde ab. 

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 12

Hallo 20Lilli02,

bitte geh mit dem Kater zum TA !!

Wenn du dir solche Sorgen machst und die Wunde fies ist, ist nun mal der
beste Weg der Gang zum TA ! Denn hier kann das keine abschätzen wie
schlimm es ist, weil keiner Hellsehen kann. Und einem verletzten Tier die , möglicherweise, Notwendige Versorgung zu verweigern, finde ich ist ein absolutes No go !

Wie tief ist denn die Wunde ? Oder ist es nur Oberflächlich ?
Blutet es, oder ist die Wunde trocken/verkrustet ?

Ihr habt doch sicher nicht nur den einen TA bei euch. Eine Tierklinik, oder Tierhilfe ? Ein Tierheim, wo du mal nachfragen kannst ?

Bitte schmier oder mach da jetzt nicht einfach irgendwas drauf. Das kann ganz schön nach hinten los gehen.

Also, auf zum TA !

Alles Gute

LG

Antwort
von eggenberg1, 7

du  setzt  deinen kater  in eine katzenbox ausgelegt mit einem dicken handtuch -- und transpoortierst ihn zum nächsten tierarzt  oder in die nächste klinik  - dort wird  entsschieden ob genäht  werden muß ,oder ob man es so langsam zuwachsen lassen kann .

er  wird  dort antibiotisch abgedeckt für die nächsten 14 tage  durch spritze , die wunde wird   vermutlich  gesäubert  ,evtl wird auch eine antibiotikatbl untergelegt  in die haut  .meine hat  danach noch  eine super  bienenwachssalbe  bekommen  ,die die wunde   trocken hält  und  sich somit kaum bakterien dort nieder lassen .

aber   zum TA müßt ihr - DUU machst garnichts an der wunde .zumal  dich deine katze  auch  empfindlich  kratzen könnte .

diese  bienewachssalbe  heißt--MILOSAN   sprich den arzt  drauf an  ,meine ärztin hat  damit super  erfolge erziehlt sogar  auch  bei wunden an großtieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community