Frage von ANJALYDIA, 101

Hallo ich habe mal eine Frage ich,habe heut ein Rammler bekommen von einer Freundin der Hase ist ziemlich aggressiv er beist. Was kann ich machen ?

Hallo brauche unbedingt eure HILFE ich habe heut ein Rammler von meiner Freundin bekommen er ist sehr aggressiv , beißen tut er auch ( wen man ihn essen geben will) auch wenn man ihn streicheln will ???? BRAUCHE DRINGEND HILFE !!!!!

Expertenantwort
von Sesshomarux33, Community-Experte für Kaninchen, 36

Hallo, 

du hast den Kleinen doch erst heute bekommen. Lass ihn doch erstmal seine Eingewöhnungszeit. 

Aus deinen Kommentaren kann ich heraus lesen, dass du leider nicht so ganz über Kaninchen informiert zu sein scheinst. Ich möchte dir erstmal ans Herz legen: Hör bitte auf zu vermehren! Es gibt genügend Kaninchen im Tierschutz in allen Rassen. Lass deine Rammler kastrieren, 6 Wochen Kastrationsquarantäne absitzen - von den Zibben räumlich getrennt und vergesellschafte sie anschließend alle. Es ist doch viel schöner für die Kaninchen wenn sie in einer Gruppe zusammen in einem großen Gehege leben dürfen. 

Belies dich mal auf Kaninchenwiese.de da steht alles drin, was du über Kaninchen wissen musst. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort
von XLeseratteX, 58

Ist er kastriert? Wurde er zusammen mit Artgenossen gehalten? Warst Du mit ihm schon beim Tierarzt? Eventuell hat er auch Schmerzen..
Normal ist so ein Verhalten nicht.

Kommentar von ANJALYDIA ,

Hallo nein ich war nicht mit ihn beim Arzt habe ihn heut erst bekommen . Ja ich habe viele Hasen zu Hause .Ich habe auch eine Häsin die hat das gleiche vor wochen gemacht aber jetzt nicht mehr ich kann die streicheln und sie macht nichts mehr. Weiß nicht ob es damit zu tun hat das sie babys bekommen hat

Antwort
von cuppychg, 34

Guck dir mal das Video dazu von Sahra maxi und co. an das hat mir sehr geholfen meine beiden süßen an mich zu gewöhnen

Antwort
von ichunddu14, 49

Meine Hasen Dame war auch so....
Es hat sich rausgestellt das sie ein herzfehler hat und leider auch daran verstorben ist....

Geh vorsichtshalber mal zum Tierarzt....

Antwort
von Sweeti2014este, 29

Hallo, das Problem kenne ich...
Ich habe dazu eine Ähnliche Frage gestellt, er hat (wenn das so ist wie bei mir) Angst und braucht dringend mehr Platz. Am besten du lässt ihn Tauglich raus. Unser Kaninchen hat sich mittlerweile geändert...
Zum Glück :D

Viel Glück

Antwort
von mullemaeuschen, 36

Hallo,

es wird Frühling;-).

Ich vermute, das Tier ist nicht kastriert?

Da musst Du durch, oder das Häschen muss seiner Männlichkeit, ade sagen.

Für den Hasen ist das auch keine schöne Zeit. 

Liebe Grüße zu Dir

mulle

Kommentar von ANJALYDIA ,

Hallo er ist schon die ganze zeit so ich denke nicht das es daran liegt

Kommentar von mullemaeuschen ,

Hallo Du da,

hat das Tierchen noch seine Hoden? Das dauert, und geht nicht innerhalb einer Woche vorbei. 

Wenn ja, einmal zum TA. Der Tierarzt kann es Dir genau sagen. Es gibt in der Apotheke auch Rescue Tropfen für Tiere. 

Schau Dich mal bitte auf der Seite:

Katzen.de um.

Kommentar von monara1988 ,
Hallo er ist schon die ganze zeit so ich denke nicht das es daran liegt    

Wenn er nicht kastriert ist, dann ist das natürlich (auch) der Grund warum er so aggressiv ist!

Auch darum müssen Kaninchenmännchen immer kastriert werden! Und, weil man sie unkastriert nur alleine halten kann, was Tierquälerei ist

Antwort
von susi2212003, 63

Hallo 

Mache dir da mal erst keine sorgen ich hatte das Problem auch du musst ihn erst mal Zeit geben er ist gerade sagen wir mal beleidigt  und kennt das alles nicht weil es ja neu für ihn ist gebe ihn Zeit er wird nach der Woche vielleicht sich streicheln lassen 

Kommentar von ANJALYDIA ,

ok danke schön er war bei meiner Freundin aber auch schon so weiß nicht ob ihre Kinder oder Hund was gemacht haben  vielleicht kann es auch daran liegen ??

Kommentar von susi2212003 ,

also ich spreche da aus erfahrung mit meinem eigenen hasen der am anfang im garten meiner alten freundin lebte als sie dann weggezogen ist hat sie gefragt ob ich ihn nehmen würde da sie sonst keinen findet und da habe ich dann ja gesagt seit dem lebt er aucg hier am anfang war er total bockig wollte nichts haben kein essen und war halt beleidigt wollte auch nicht kuscheln etc. aber jetzt  hat es sich so langsam eingespielt er kuschelt zwar nicht gerne glaube auch weil er einmann ist  aber er wird immer mehr lieber wenn man mit ihn was macht ich habe selbst herausgefunden bei meinem hasen das er sehr gerne petersillie isst und seit dem gebe ich ihn einmal in der woche oder zwei mal petersillie und spiele streichel usw ihn und er wird eigentlich immer netter ich rate  dir auch das wenn er nicht kastriert ist und du noch einen hasen hast ihn entweder kastrieren lassen oder sie getrent halten es gibt auch zeiten in den er babys mavhen möchte und err zickig ist alles zerstört und ja da lasse ich ihn dann auch immer ich hoffe ich kann dir damit etwas weiter helfen wenn du noch fragen hast melde dich bei mir

 

Antwort
von mullemaeuschen, 3

...per Zufall gelesen.

Das meinst Du doch nicht wirklich.

Auch ein Tier bringt Verantwortung mit.

Eine meiner Miezen musste ich einschläfern lassen. Seit dem hört mein Kater nicht mehr auf seinen Namen.

Tiere sind doch kein Spielzeug.

Bis jetzt habe ich ihn lieb gehabt. Nun hat die kleine Tier Seele vielleicht ein Trauma, und ich habe meine Socke einfach nicht mehr lieb???

...oder ich habe Dich total falsch verstanden ..., hoffe ich nun mal.

mulle

Antwort
von Welux, 47

Das kriegst du aus so einem Tier nicht raus. Es gibt eben auch mal Charaktere, die keinen Bock drauf haben angefasst zu werden. Ist auch nicht jede Katze eine Schmusekatze.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community