Hallo, ich habe jetzt schon seid 2 1/2 Monaten Probleme mit meinem Ischiasnerv rechte Seite und alles begang im Januar wo mich ein Auto angefahren hat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, ich hatte das auch mal bei einem Auffahrunfall an der Ampel, wo mir einer ungebremst hinten rein fuhr und mich auf den Vordermann schob. Unbedingt zum Orthopäden gehen und MRT machen lassen. Es könnte eine Stauchung im ISG verursacht worden sein, so dass die Muskeln ( gerade im Hüftbecken /Engstelle ) für einen Moment gedrückt/ gequetscht wurden und die Durchblutung teilweise gestört wird. Du solltest nicht nur manuelle Therapie / Massagen ISG versuchen, sondern auch Wärmekissen unter die Hüfte legen und flach liegen, das entspannt die Muskeln. Auch ein Besuch beim Osteopathen kann helfen. Die KK übernimmt ggf. 1-2 Sitzungen, wenn Rechnung eingereicht wird. Klär das aber vorher ab. Ansonsten auf Treppe stellen und die Versen über den Rand nach unten drücken....das zieht sicherlich extrem, aber hilft auch...

Was ist genau bei dem Unfall passiert ?  Warst du direkt nach dem Unfall beim Arzt ?

Wenn es Prellungen waren oder Blutergüsse, kann es wirklich Monate dauern, bis die Beschwerden sich "verziehen".

Aber vielleicht ist auch etwas eingeklemmt ?  - Warst du beim Facharzt ?  Beim Orthopäden?   Evtl. muss einmal mit Röntgentechnik genauer geguckt werden ?  

Dass du nicht mehr auftreten kannst ist schon heftig. Das klingt für mich eher an ein Bandscheiben - Problem oder Nerv eingeklemmt- Problem.

Alles Gute für dich

Was möchtest Du wissen?