Frage von FrederikeFisch, 110

Hallo, ich habe heute Mittag 12 Uhr 20mg Escitalopram genommen, habe jetzt starke Symptome, unter anderem starke Übelkeit, muss ich evtl noch erbrechen?

Ich leide halt unter der Emetophobie und habe deswegen ziemliche Angst vor dem Brechen.

Zu den Antidepressiva .. ich habe von April 2015 bis November 2015 immer nur 10mg genommen , dann hab ich eine Pause gemacht,also sofort abgebrochen und heute hab ich doofe Nuss sofort mit 20mg angefangen. Ich weiß dass beides ziemlich falsch war, aber meine Frage ist einfach ob ich noch brechen muss !?

Danke im Vorraus

Antwort
von Failea, 89

Erbrechen ist eine der möglichen Nebenwirkungen, soweit ich weiß wird vielen aber "nur" übel, ohne Erbrechen. Da du früher schon das Medikament genommen hast (und nicht erbrochen hast?), sehe ich persönlich durchaus gute Chancen, dass du nicht erbrechen muss. Mit Sicherheit wird das keiner sagen können. 

Versuch dich am besten zu entspannen und abzulenken?

 

Kommentar von FrederikeFisch ,

okey danke, ja das stimmt..damals musste ich mich nicht übergeben
Aber es sind jetzt halt 10mg mehr.
Wie lange halten denn diese Nebenwirkungen an ?

Kommentar von Failea ,

Ich nehme an, dass das auch sehr unterschiedlich ist, vielen wird ja auch überhaupt nicht übel. Bei mir war es vielleicht 6h bis ein halber Tag...? Wenn du Pantoprazol oder einen anderen Magenschutz zu Hause hast, könntest du versuchen den noch zu schlucken; oder Basentabs, die könnten die reizende Wirkung vielleicht etwas abpuffern. 

Kommentar von FrederikeFisch ,

okey alles klar und kann ich was essen ? Denn ich habe mega Hunger aber habe deswegen auch Angst,nicht das es wieder hoch kommt

Kommentar von Failea ,

Ich denke schon. Iss halt erstmal vorsichtig etwas leicht verdauliches, nur ein paar bissen. Bleibt das für eine halbe Stunde drin, kannst du sicher mehr essen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community