Frage von Schuler1996ks, 23

Hallo, ich habe heute meinen bafögantrag abgegeben und habe vergessen, die geburtsdaten meiner Eltern anzugeben.?

Hallo,
ich habe heute meinen Bafögantrag abgegeben und habe vergessen, die Geburtsdaten meiner Eltern anzugeben. Außerdem habe ich bei meine Mutter den Geburtsnamen und danach den Vornamen geschrieben und den jetztigen Nachnamen vergessen einzutragen. Bekomm ich jetzt evtl. kein bafög ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SiViHa72, 16

Keine Sorge, das wird bearbeitet und wenn sie auf Mißverständliches stoßen, melden sie sich. Es wird auf jeden Fall rückwirkend zum Abgabetag gewährt, wenn Du förderungswürdig bist. Und sobald Du den ersten Brief oder irgendwas von denen hast, hast Du auch Kontaktdaten, so dass Du das mit Mutterns Namen durchgeben kannst.


Antwort
von Hexe121967, 15

zumindest wird das bafögamt die fehlenden informationen nachfordern und somit verzögert sich die bearbeitung deines antrages. du kannst aber auch mit dem sachbearbeiter reden und erklären das die ein fehler unterlaufen ist und du diesen gern korrigieren würdest.

Antwort
von DG511, 23

Wenn der, der den Antrag bekommt irgendwelche Fragen hat, meldet er sich im Normalfall bei dir. Solche Kleinigkeiten sind bei so nem Antrag eigentlich nicht so arg wichtig, denke ich

Antwort
von Liesche, 10

Du kannst die Daten nachreichen, indem Du mitteilst, das versehentlich folgende Angaben im Antrag fehlen, und Du bittest den Antrag zu ergänzen. Vergiß aber nicht Deinen Namen usw. zu vermerken, daß sie auch in der Antragstelle wissen, wohin die Zusätze gehören.

Antwort
von Ninombre, 15

Ruf da an, lässt sich wahrscheinlich auch telefonisch klären.

Antwort
von ThomasAral, 16

ne, ich denke das werden die gar nicht merken oder beanstanden. schließlich ist nur wichtig was die eltern verdienen und nicht wie sie genau heißen.  es muss ja der einkommensnachweis der eltern sowieso beigefügt werden da stehts ja richtig.

Antwort
von Bastibx, 17

Von meiner jüngeren Schwester weiß ich dass die es tatsächlich sehr genau nehmen auf dem Bafög-Amt. Aber natürlich macht jeder Fehler, und ein Anruf, in dem Du die Sache berichtigst (also nachreichst) sollte wohl reichen, um den Schaden wieder gut zu machen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community