Frage von Engel8883, 44

Hallo ich habe heute ein Brief vom Amtsgericht bekommen "eintragungsbekannmachung nach Paragraph 55 grundbuchordnung ist das was schlimmes?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von kabbes69, 4

Hallo,  was dir jetzt bekannt gemacht wurde, kann man so nicht beurteilen. Ich weiß aber, dass du als Laie die Mitteilung eines Amtsgerichts nicht unbedingt verstehst. Es könnte auch sein, dass du ein Recht an einem Grundstück besitzt für das die Zwangsversteigerung angeordnet wurde. Wenn du sicher gehen willst, ruf beim zuständigen Sachbearbeiter an. 

Antwort
von Ronox, 4

Der Name sagt doch schon, dass dir eine Eintragung bekannt gemacht wird. Wenn es sich dabei nicht gerade um eine Zwangshypothek auf deinem Grundstück handelt, dann ist es wohl nichts schlimmes.

Antwort
von DerGeodaet, 4

Hallo,

das bedeutet lediglich, dass das Grundbuchamt etwas eingetragen hat, wovon du Kenntnis bekommen sollst. Was das ist ergibt sich aus dem weiteren Text.

Antwort
von nope23, 17

ja im Grundbuch stehen die schlimmsten Strafen....

Kommentar von Engel8883 ,

Wow bist du aber ein witziger Zeitgenosse !!! Clown gefrühstückt 

Antwort
von WhoozzleBoo, 14

Das ist doch nur die Überschrift...lies doch einfach mal weiter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten