Frage von Sgttidus, 19

Hallo, ich habe folgende frage zu einem Arbeitsvermittlungsgutschein?

Ich habe vor knapp 2 wochen einen vom amt bekommen und habe darauf eine kopie meiner arbeitsvermittlerin geschickt, jetz nach der erfolgreichen vermittlung moechte diese, das orginal, dieses habe ich aber leider nicht mehr.

Jetz soll ich laut meiner vermittlerin ein dublikat vom amt erhalten, diese sagen aber, das sie das nich machen koennten, wegen betrug versuchs!?

Muss ich jetz die 2000 euro selber zahlen?

Antwort
von herakles3000, 3

Such den schein nochmal oft befindet er sich irgendwo wo du ihn sicher verwahrt hastest und es vergessen hast .aber das Amt sollte auch nicht sofort einen betrugsversuch annehmenden du hast ja die Kopie benutzt und nirgendwo das Original .Rede zb auch mal mit einem anwal darüber den eigentlich könnte es möglich sien das das amt dir einen Ersatz ausstellt  aber dan zb ur für deine jetzige arbeitsvermitlerin zb.Regel das mit dienem anwalt bevor du wirklich 2000€ zahlen must.(Rechberatungsschein beim amtgericht selber besorgen darfd er anwalt nicht mehr selber machen)

Antwort
von DerOnkelJ, 19

Ja! Die Vermittlung war erfolgreich, und der Vermittler hat damit seinen Job gemacht und seine vertraglich vereinbarten Leitungen erbracht. Jetzt liegt es an dir dass er dafür entlohnt wird, entweder über den Vermittlungsgutschein oder von dir direkt.
Du bist der Vertragspartner und hast dammit dafür zu sorgen dass der Vermittler sein Geld bekommt. Dass du den Gutschein verschludert hast ist nicht sein Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten