Ich habe einen Hasen, der aber nur ein spezielles Futter isst, aber dieses gibt es momentan nicht. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

was frisst Dein Kaninchen (nicht Hase^^) denn für ein spezielles Futter? Ist er krank, oder wie?

Wenn Du damit eine bestimmte Sorte Fertigfutter meinst, dann ist das nicht so super schlimm, weil das Zeug ungsunder Mist ist und garnicht erst verfüttert werden sollte...
Die Nahrung von Kaninchen besteht aus rund-um-die-Uhr Heu (hat Deines denn wenigstens Heu?), und täglich eine große Portion "Grünzeug", Gemüse und Obst- Fertigfutter, Brot und so hat nichts auf dem Speiseplan verloren...

Daher, wenn Du mit "spezielles Futter" Fertigfutter meinst, dann kaufe erstmal irgendein anderes, der wird das schon fressen müssen, und tu dann das gesamte Fertigfutter über 4 Wochen lang langsam absetzen (jeden Tag ein bisschen weniger) und alle paar Tage ein winziges Stückchen Grünzeug oder Gemüse anfüttern. Eine Futterumstellung muss langsam gemacht werden, damit sich die Darmbakterien daran gewöhnen können. Geht das ganze zu schnell, dann reagieren Kaninchen mit Durchfall, und das ist nichts harmloses wie beim Menschen...

=   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =  

Hier eine Liste was zu einer artgerechten/ gesunden Ernährung gehört, also was man füttern sollte:

  • Heu  (muss 24 Stunden am Tag vorhanden sein; hauptsächlich für Zähne und Verdauung)

"Grünzeug"  (wenn möglich täglich geben):

  • Wiese/ Gras
  • Löwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Kräuter (zB. Petersilie, Basilikum, Salbei, Kerbel, Melisse, Kresse, uvm) (frisch & getrocknet)
  • ...

Gemüse (kann/sollte regelmäßig bis täglich gegeben werden)

  • Möhren (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Salate  (ohne Strunk) / Chicoree uä.
  • Fenchel
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie
  • Staudensellerie/ Knollensellerie
  • Kohl (besonders langsam anfüttern)
  • ...

Obst (nicht in großen Mengen geben):

  • Äpfel  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Banane  (ohne Schale)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Pfirsich  (ohne Kern) /  Erdbeeren (beides sehr selten geben)
  • ...

1-3 mal täglich ca. 5 verschiedene Dinge füttern, so, das bis zur nächsten Fütterung noch was da ist.

Auch Kaninchen gewöhnen sich an Dinge und daher fressen viele Kanichen die nur Fertigfutter kennen auch nur Fertigfutter, was aber nicht heißt, das sie es wirklcih fressen wollen bzw nichts anderes fressen möchten. Daher immer eine Ernährungsumstellung machen und als
Tipp: schneide alles auf, dann riecht es besonders interessant...^^

Was Kaninchen nicht bekommen sollten:

  • Brot/ Brötchen uä.
  • Kartoffeln
  • Haferflocken (nur bei Krankheit/abmagerung zum päppeln)
  • Fertigfutter
  • ...

Bevor er verhungert wird er schon was fressen ;)
Wenn er aber einen ganzen Tag lang nichts frisst, dann musst Du zum Tierarzt denn das kann lebensbedrohlich werden.

Hier alles Wissenswerte zu Kaninchen:

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian32323
18.09.2016, 18:57

Am liebsten würde ich ihm nur Gesundes Futter geben er ist aber süchtig nach demSche*iss aber wir mischen ihm schon das Gesündere Futter unter und versuchen ihn nurnoch wenig von dem anderen zu geben

0

Du hast schon von monara eine sehr gute Antwort bekommen was die Fütterung angeht. 

Ich möchte aber noch hinzufügen, dass wirklich nicht fressen bei Kaninchen sehr ernst genommen werden muss, da es auf eine Erkrankung hinweisen kann. 

http://diebrain.de/k-tuv.html#krank

Geh morgen am besten Mal zum Tierarzt und lass abklären ob alles ok ist.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?