Hallo, ich habe einen Abiturnotendurchschnitt von etwa 3,0 und möchte etwas in der Richtung Psychologie, Medizin und/ oder Soziologie studieren :)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Psychologie kann man nur mit einem sehr guten Durchschnitt studieren, außer du bezahlst dafür (z.B. in Berlin geht das mit bezahlen, kostet aber um die 5000€ im Jahr). Wenn du nicht so viel zahlen willst oder kannst wirst du wohl nicht Psychologie studieren können. Soziologie dahingegen kann man mit dem Schnitt sehr wohl studieren und auch ohne Kosten. Würde dir stark zu dem Studium Soziologie zusammen mit Pädagogik empfehlen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeonLional
02.06.2016, 19:18

Also Soziologie interessiert mich wirklich sehr. Besonders, warum sich Menschen so verhalten wie sie es tun.

Pädagogik geht ja eher in die Richtung Erziehung. Ich würde aber sehr gerne in die Forschung gehen (wenn das überhaupt mit dem Soziologiestudium geht).

Was für Kombinationsmöglichkeiten gibt es ansonsten noch und welche Berufsaussichten bleiben mir, wenn ich Soziologie mit eine bestimmten Kombi studiere? Welche Berufe könnte ich alle ausüben und wie stehen die Karrierechancen und Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Bereich so?

Danke für die Antwort. :)

0
Kommentar von mila848
02.06.2016, 19:22

Ich würde dir dringend raten zu einer Berufsberatung zu gehen :) kann man ganz einfach einen Termin ausmachen und die können dir dann auch genau sagen was du studieren kannst und wo :) An dem Soziologie Studium würde ich an deiner Stelle aber auf jeden Fall festhalten, zu mal sowohl Medizin als auch Psychologie nicht in Frage kommt. Außer du studierst so bei der Bundeswehr Medizin, glaube da sollte das auch möglich sein. Die weiteren Fragen mit Karrierechancen usw. kann man dir wohl nur beantworten wenn man genau weiß welche Kombi du auswählst. Also unbedingt zur Berufs und Studiums Beratung! :)

0

Soziologie kannst du auf jeden Fall studieren, wenn du noch nicht sofort einen Platz kriegst, dann mit Wartesemestern. Andere Möglichkeiten wären noch Heilpädagogik und Sozialpädagogik, wo du ähnliche Tätigkeiten wie mit einem Psychologiestudium machen kannst, z. B. als Therapeut arbeiten.

Ob du Medizin mit entsprechender Anzahl an Wartesemestern studieren kannst, weiß ich nicht, aber das kannst du an der jeweiligen Universität erfragen. 

Wenn du erstmal einen Studienplatz hast, dann spielt deine Abiturnote keine Rolle mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeonLional
02.06.2016, 19:19

Pädagogik ist glaube ich nicht so mein Bereich. Ich möchte lieber die Menschen und ihr Verhalten erforschen.

Danke sehr :-)

0

Was möchtest Du wissen?