Frage von AmiraBen, 29

Hallo! Ich habe eine Lohnpfändung laufen, die nicht über das Amtsgericht, sondern über ein Inkasso an meinen Arbeitgeber ging. Wie kann ich die Grenze ändern ?

Antwort
von PatrickLassan, 26

Pfändungen müssen immer über das Amtsgericht laufen, es sei denn, es handelt sich um eine Pfändung durch Behörden (Finanzamt, usw.).

Du musst dich daher an das Amtsgericht wenden.

Antwort
von Omikron6, 22

Wenn das nicht über das Amtsgericht gelaufen sein soll, dürfte es sich nicht um eine Pfändung handeln. Ich schätze mal, du hast irgendwo eine Abtretung unterschrieben. Passiert regelmäßig, wenn man bei Banken Kredite aufnimmt. Diese Abtretung hat "das Inkasso" jetzt dem Arbeitgeber offenbart. Mit der Abtretung hast du den pfändbaren Teil des Arbeitslohns an den Gläubiger abgetreten. Wirkt im Ergebnis nun wie eine Pfändung. Wende dich an den Gläubiger.

Antwort
von ErsterSchnee, 26

Welche Grenze?

Kommentar von PatrickLassan ,

Pfändungsfreigrenze bei Lohn- bzw. Gehaltspfändungen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pf%C3%A4ndung#Pf.C3.A4ndungsfreigrenzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten