Frage von Juro8, 31

Hallo! ich habe eine Frage zur Immobilienertragssteuer?

Ich bin seit 01.01.2014 Eigentümer der Wohnung. Diese nutze ich als Hauptwohnsitzer. Ich will diese Wohnung nun verkaufen und habe bereits einen Käufer zum heutigen Zeitpunkt(noch keine 2 Jahre um). Wenn wir einen Kaufvertragsentwurf in diesem Jahr machen bzw. der Käufer einen beim Notar machen lässt, muss ich die Immobilienertragssteuer zahlen? Der Kaufvertrag wird nicht vor Jänner 2016 unterzeichnet.

Bitte um eure Hilfe!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 30

Wurzelsepp hat Recht, es muss ein Sachverhalt aus Felix Austria sein, denn dort gibt es genau diese Steuer.

Seit dem 01. 01. 2012 gilt als erster Befreiungstatbestand, dass keine Steuer zu zahlen ist, wenn sie seit Kauf als Hauptwohnsitz genutzt wird, aber mindestens 2 Jahre.

Also, wenn der Verkauf im Januar, Entschuldigung bitte, im Jänner abgeschlossen wird, ist der Verkauf steuerfrei. Vorbereitungshandlungen wie Vertragsentwürfe sind unschädlich.

Antwort
von wurzlsepp668, 31

es gibt keine Immobilienertragssteuer (aber der Begriff könnte aus dem BMF kommen ...)

Du meinst ein privates Veräußerungsgeschäft.

Nachdem die Wohnung lt. Sachverheit eigengenutzt war, ist es kein privates Veräußerungsgeschäft und somit der Verkauf steuerfrei

Kommentar von Annielue ,

Für mich klingt das nach einem Schweizer Sachverhalt... hätte man gern dazu schreiben können ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community