Frage von itsjustme14, 26

Hallo, ich habe eine frage zu dieser Einleitung die ich für eine pro-contra Erörterung geschrieben habe denkt ihr diese ist gelungen oder am Thema vorbei?

Das Thema ist : Sollte ein Mindestgewicht für Models eingeführt werden ?

Freitag 18:00 Uhr in der Notaufnahme Lüdinghausen. Ein Krankenwagen fährt ein, eine Person wurde aufgrund von Magersucht eingeliefert und nun muss um das Leben dieser gebangt werden. Später stellt sich heraus ,dass diese Person ihrem Vorbild ,einem weltberühmten Magermodel zum Opfer gefallen ist .Daraus ergibt sich die Frage ,ob es ein Mindestgewicht für Models geben sollte .Sofern die Rate der Tode durch Magersucht nicht sinkt sollte man schnellstens über die Anschaffung dieses Mindestgewichts entscheiden .Ein Vorschlag der Umsetzung wäre es ,das Mindestgewicht ziemlich niedrig zu halten und dazu noch einen Bluttest für Models anzuschaffen , der Klarheit über den Gesundheitszustand dieser gibt , da das Gewicht nicht immer über die Gesundheit des Models bestimmt.

Danke schon mal im Voraus.

Antwort
von LikeMyHeart, 18

Also..wenn ich das richtig sehe ist es eine zweigliedrige Eröterung. Ich denke dass deine in Ordnung geht, allerdings wurde mir beigebracht, die Themenfrage am Ende der Einleitung schreiben und noch keine Argumente bzw Lösungsvorschläge einbringen.

Deine Einleitung würde somit nach "...für Models geben sollte." enden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten