Frage von Leon0007, 37

Hallo ich habe eine Frage. Ich habe mir einen Pc zusammen gebaut und manches funktioniert nicht.?

Der Pc wird in meinen Augen viel zu warm und verliert dadurch an Leistung, ist zu laut, und manche Spiele funktionieren nicht:

Folgende Spiele:

GTA V (Die Straßen laden nicht u.s.w) Beim ersten Start wurde mir mitgeteilt, dass mein Prozessor zu schlecht sei und dadurch Fehler im Spiel entstehen können.

Ark Survival Evolved (Alles ist verzögert und Ruckelt).

Minecraft funktioniert zwar... aber wenn man was dazu öffnet wie z.B. das Internet dann laggt zum einen Minecraft und z.B über Amazon Prime Musik Musik hören geht auch nicht.

Anderes:

Youtube Vlogs oder normale Videos funktionieren mit 1080p einwandfrei

Youtube Gaming Videos kann man nur gut mit 480p anschauen. Bei 1080p / 720p ruckelt es und Das Bild hängt dem Ton hinterher

Auf dem Handy funktioniert es aber...

Internetproblem? Ich habe eine 32k Leitung und habe LAN angeschlossen.

Meine Komponenten:

Betriebssystem: Windows 10 64-bit

Prozessor: Amd Athlon II X2 260 3.20 GHz.

Mainboard: Irgendeins von ASRock

Netzteil: Cooler Master G450M

Grafikkarte: AMD Radeon R9 380 Gaming 4GB.

RAM: Ballistix Sport (2x4GB) + (2x2GB) Noname (Insgesamt 12GB).

SSD: Crucial 120GB

Festplatte: Seagate 500 GB

Meine Fragen:

Was kann man gegen den Lärm und gegen das heiß werden machen.

Welcher Prozessor entspricht der Leistung, um die Probleme zu beheben?

Welches Mainboard zum ausgewählten Prozessor mit USB 3.0 / 2.0 Anschluss und 4 x DDR 3 Schlitzen?

Und eine günstige Festplatte (1TB).

Ich bedanke mich im Voraus und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich freue mich über jede Antwort.

Antwort
von MaybeHelpful, 25

Lärm entsteht meist durch einen billig-Kühler am Prozessor. Der Kühler, den man zusammen mit dem Prozessor bekommt ist meistens minderwertig und erzeugt Lärm. Durch den minderwertigen Prozessorkühler wird eventuell auch der Prozessor zu heiß. Hast du ausreichend Wärmeleitpaste zwischen Prozessor und Kühler? 

Ganz wichtig: Kann es sein, dass du vergessen hast, den Stecker von der Grafikkarte zur Stromversorgung auf das Bord zu stecken??? Prüfe das. 

Mir ist das nämlich mal passiert,  und der PC startete zwar und alles, machte aber Höllenlärm. 

Ich hatte übersehen, dass noch ein Stecker vom Netzteil an die Grafikkarte gesteckt werden musste.

Bist du dir sicher, dass alle Ram-Speicherbänke auch erkannt werden vom System? Es kann zu Problemen kommen, wenn die eingesteckten Speicherbänke nicht alle vom selben Typ sind. 

Kommentar von Leon0007 ,

Danke, Ja ich habe den Stecker der Stromversorgung ans Bord gesteckt, welchen Lüfter würdest du entfehlen?

Kommentar von MaybeHelpful ,

Bei CPU Kühlern gilt im Allgemeinen - je teurer desto besser. Ich habe einen Arctic Freezer 13 mit dem ich vollkommen zufrieden bin. Kostenpunkt ca 30 Euro. Das ist wirklich ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Der Nachteil ist, das gute Kühler meist sehr groß sind und der Einbau etwas knifflig ist. Aber durchaus machbar. Kühler, die weniger als 30 Euro kosten taugen nichts und nach oben hin sind die Grenzen natürlich offen. 

Antwort
von wudy08, 22

Also zum einen hast Du da ein Dual Core Prozessor (also zwei Kerne). Ich wusste nichteinmal, dass die noch hergestellt werden. Von daher kannst Du hier wenig Leistung erwarten. Die Wärme ist dadurch zu erklären, dass Du den CPU wahrscheinlich auf Volllast fährst und somit massig Hitze entsteht.

Dadurch ist auch die Lautsärke logisch. Die Lüfter versuchen die Bauteile runterzukühlen. Wenn eine gewisse Drehzahl nicht ausreicht, wird sie erhöht und somit wird der Lüfter lauter. Auch dies ist ein Beweis dafür, dass du den CPU Überlastest.

Magst Du einmal nähere Informationen zum RAM angeben? Wenn Du das nicht genau weißt, lade Dir CPU-Z herunter und geh auf den Reiter Memory bzw. SPD und mache von beidem einen Screenshot.

CPU-Z:
http://www.cpuid.com/softwares/cpu-z.html

Achso und wenn es Dich interessieren sollte, folgendes Programm ist gut zum Auslesen der Temperaturen deiner Bauteile:
http://openhardwaremonitor.org/

Kommentar von Leon0007 ,

Danke du hast mir erstmal geholfen könntest du auf die Fragen zum Mainboard und Prozessor eingehen

Die Screenshots hab ich wie kann ich sie hier schicken ?

Kommentar von wudy08 ,

Ich würde grundsätzlich Proezessoeren von Intel empfehlen, da diese zum einen die leistungsfähigeren sind und zum anderen das Preis-Leistungsverhältnis gut hinbekommen. Hierbei musst Du dann aber auch darauf achten, dass Dein Mainboard den richtigen Sockel dafür hat. Ich habe beispielsweise vor mir diesen zu kaufen:

https://www.amazon.de/dp/B010T6DQTQ/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_ttl?_encoding=UTF8&...

Dieser besitzt den Sockel "LGA1151".

Zum Thema Mainboard muss ich schauen was sich so finden lässt. Ich kann Dir aber auch ersteinmal verlinken was ein passendes Mainboard für den CPU wäre:

https://www.amazon.de/dp/B015MALOBQ/ref=wl_it_dp_o_pd_S_ttl?_encoding=UTF8&c...

Achte hierbei darauf, das die RAM-Riegel DDR4 sind. Somit passen auf das Motherboard keine DDR3 Riegel.

Um Bilder zu teilen nutze ich gerne http://tinypic.com/ ;)

Kommentar von Leon0007 ,

Ich bräuchte eine etwas günstigere Version Was würdest du empfehlen die Links der Screenshots findest du hier :D


http://de.tinypic.com/r/289bzmv/9

http://de.tinypic.com/r/35avz8w/9

Kommentar von wudy08 ,

Dazu müsste ich wissen, was für ein Budget Du hast.

Ich habe vergessen Dir zu sagen, dass Du beim Reiter SPD die einzelnen Slots nochmal durchwechseln und davon Screenshots machen müsstest. Dazu einfach bei "Slot #1" klicken und die vier Slots durchgehen ;)

Kommentar von Leon0007 ,

Ja hab ich gemacht hier


http://de.tinypic.com/r/1z2f1wk/9

http://de.tinypic.com/r/1433mtc/9

http://de.tinypic.com/r/mihq3p/9

http://de.tinypic.com/r/2mqrl37/9


Ich habe ein Budget von max. 300 Euro alles darunter wäre recht :D


Kommentar von wudy08 ,

Okay nun zum RAM:

  • Wie MaybeHelpful schon sagte, können verschiedene Hersteller machnmal Probleme verursachen.
  • Die Taktfrequenzen der Riegel sind unterschiedlich und eine Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied. Das heißt also, dass die beiden schnelleren (die 4GB Riegel) nicht mit 1600 MHz betrieben werden, sondern mit den 1333 MHz, also der Frequenz der beiden 2 GB Riegel. Resultat daraus ist, dass Du zwar 12 GB Arbeitsspeicher hast, dieser aber nicht effizient genutzt werden kann. Von daher solltest Du beim Kauf immer auf eine gleiche Taktfreqeunz achten.

Ansich sollte der RAM aber kein Problem darstellen. Du kannst ja mal probehalber mithilfe des Task-Managers Deine beschriebenen Anforderungen ausprobieren und dabei im Reiter "Leistung" --> "Arbeitsspeicher" den Graphen verfolgen. Wenn die Linie bis zum oberen Ende gelangt, habe ich mich geirrt, dann ist der RAM doch ein Problem. (Bei Minecraft kann das durchaus passieren, je nachdem wie viel Speicher Du ihm zugesichert hast)

Magst Du auch auf deinem Motherboard nocheinmal nachschauen ob die jeweilig gleichen RAM-Riegel auch in den gleichen Slots sind (ist an der gleichen Farbgebung zu erkennen, oder notfalls in der Bedienungsanleitung).

Zudem kannst Du mir dann auch gleich nochmal die Bezeichnung des Mainboards durchgeben. Diese findest Du auch mit CPU-Z heraus im Reiter Mainboard.


Meinst Du alleinig für den CPU 300€? Gib mir am besten mal dein Gesamtbudget und ich schau mal was sich da für neue Teile besorgen lassen. :)

Achso und bzgl. Festplatte kann ich diese empfehlen:

https://www.amazon.de/gp/product/B0088PUEPK/ref=oh\_aui\_detailpage\_o09\_s00?ie...

Sie ist schön leise im Leerlauf und auch beim Schreiben/Lesen. Zudem sprechen die Rezensionen bei Amazon auch für sich. ;)

Kommentar von wudy08 ,

Hier wäre ein CPU der unter Dein Budget fallen würde.

https://www.amazon.de/Intel-i7-4790K-Prozessor-Sockel-88Watt/dp/B00KPRWAX8/ref=s...

Jetzt musst Du nur noch wissen, welcher Sockel auf Deinem Mainboard verbaut ist. Aber wie gesagt, geb einfach mal die Bezeichnung davon durch ;)

Kommentar von Leon0007 ,

Oke danke hast mir erstmal sehr viel weitergeholfen die Festplatte hol ich mir auf jeden fall.

Ich möchte insgesamt nur 300 euro ausgeben. Könntest du nach einem passenden Mainboard kucken mit USB 3.0 / USB 2.0.

Also ich weiß dass ein Intel Prozessor 1150 hat oder=? also Sockel

Mein Mainboard ist ein ASRock M3A770DE

Beim Start von Minecraft leigt der Arbeitsspeicher bei 4,4 GB von 12Gb also reicht nicht bis oben hin 

Hingegen bei der CPU die schlägt fast durchgehend oben an

Kommentar von wudy08 ,

Okay dann wirds mit dem CPU wahrscheinlich nichts, da ich Dir auch kein Schrott raussuchen möchte. Für ein Mainboard was ein bisschen was von sich hält und zudem auch ein paar Jahre verwendbar bleibt, würde ich schon mindestens 100€ ausgeben.

Also der 1150 Sockel ist einer von Intel. Allerdings gibt es auch noch andere Intel Prozessoren die gerne mal ein anderen Sockel haben, also nicht so schnell verallgemeinern. ;)

Mit dem Mainboard welches momentan drin ist, kannst Du nur AMD Prozessoren verwenden. Ich benutze momentan auch einen, um genau zu sein den hier:

https://www.amazon.de/AMD-Sockel-Prozessor-3200MHz-L3-Cache/dp/B003FVI2KQ/ref=sr...

Ich habe bisher noch keine Probleme gehabt, außer dass ich No Man´s Sky nicht spielen kann. Aber ich würde an deiner Stelle trotzdessen eher ein Intel CPU nehmen. Dieser hier ist bei mir schon seit vier Jahren im Besitz und zu dem Zeitpunkt hatte ich davon noch nicht so viel Ahnung.. ^^

Dass der CPU im Prinzip nur noch zum Eier braten geeignet ist, habe ich ja bereits angedeutet. Von daher ist das kein Wunder. Aber es ist schonmal gut zu hören, dass der Arbeitsspeicher wohl keine Probleme zu machen scheint.

Also hier nun meine Vorschläge:

Mainboard:
https://www.amazon.de/Gigabyte-Mainboard-GA-Z170-HD3-DDR3-LGA1151/dp/B013TAU4IU/...

CPU:
https://www.amazon.de/Intel-BX80662I56600K-i5-6600K-95Watt-BoxWOF/dp/B010T6DCBS/...

Das Netzteil sollte, soweit ich das recherchiert habe, reichen. RAM scheint ja auch ausreichend zu sein und die Grafikkarte sieht auch nicht allzu schlecht aus.

Hiermit bist Du auf alle Fälle nur knapp über den 300€, ohne der Festplatte, und solltest auf jeden Fall deutlich besser mit auskommen. ;)

Kommentar von Leon0007 ,

Oke Danke so ein bisschen drüber ist kein Problem.

Ich habe mir auch schon Intel Prozessoren angeschaut mit den Mainboard nur bei mir ist das ding. ich kenne mich gar nicht damit aus ... ob die Dinger gut sind oder nicht.

Ich werde mir das auf jedenfall zulegen 

Bist du sicher, dass man damit die Spiele zocken kann

Wenn ja welchen Kühler würdest du empfehlen?

Kommentar von wudy08 ,

Dafür gibt es ja Seiten wie diese :D

Also zocken können solltest Du auf alle Fälle. Auf welchen Grafikeinstellungen hängt allerdings von der Grafikkarte ab, aber wie gesagt, die sieht nicht schlecht aus.

Als Kühler kann ich aus eigener Erfahrung diesen hier empfehlen:

https://www.amazon.de/gp/product/B001X017G2/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF...

Achso und abschließend als Tipp:

Halte Deinen PC immer möglichst staubfrei, damit die Luft vernünftig zirkulieren kann. Ansonsten kann es Dir halt sehr schnell passieren, dass der PC den Hitzetod stirbt, zumindest wenn die Hardware gefordert wird. Am besten beim Reinigen mithilfe eines weichen Pinsel in alle Lamellen von sämtlichen Kühlkörpern gehen und durchpusten (Achtung: Augen zu :D). Bestenfalls nimmst Du Dir einen Kompressor oder Ähnliches um durchzupusten. Du glaubst gar nicht wo alles Staub landen kann ;)

[Wenn Du die Methode mit dem Kompressor nutzen solltest, pass auf, dass Du keine Fremdkörper hineinbläst. Macht aua im Geldbeutel ;)]

Zudem falls Du noch zusätzliche Lüfter im Gehäuse anbringen solltest, achte darauf, dass Du einen stetigen Luftstrom hast, d.h. keine Lüfter die von der Seite reinpusten. Das Beste hierbei ist eine gedachte Linie von Vorne nach Hinten (oder anders herum) durch den CPU Lüfter. Mit dem den ich Dir verlinkt habe ist das auch gut machbar ;)

So das wars dann erstmal meinerseits. Freut mich, dass ich Dir helfen konnte :)

Antwort
von advs78, 12

Es ist schon irgendwie grenzwertig, was Leute, wie Du, für Ideen haben.

Die Hersteller von Markencomputern beschäftigen ganze Horden von Elektronik- und Informatik-Ingenieuren, um ihre Computer zu entwickeln.

Und hier hat es einen Haufen von Computer Bastlern, die das alles besser können wollen und die noch nicht einmal dann, wenn einer von ihnen wieder Schrott zusammengebastelt hat, merken, dass sie völligen Unfug machen.

Glaubst Du wirklich ernsthaft, dass grosse Markenhersteller, da Millionen für Ingenieure ausgeben, wenn jeder Tölpel, von der Computer-Freak Abteilung  auch gute Computer zusammenbasteln könnte? 

Kommentar von Leon0007 ,

Was is dein Problem=? 

Das kann doch dir egal sein was ich mache,

Ich habe meinen alten Pc mit neuteilen aufgerüstet und was mir gefehlt hat, war Mainboard und Prozessor und ich habe einfach nicht gewusst, was ich kaufen soll.

Kommentar von advs78 ,

Ursprünglich ahst Du behauptet Du hast Dir einen PC zusammengebaut ... jetzt bist Du am "aufrüsten"   ... Du machst einen Mist nach dem anderen. Auch "aufrüsten" von alten Computern ist meisst rausgeschmissenes Geld.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten