Frage von Beatrox, 219

Hallo ich habe eine Frage ich bin 14 Jahre alt und weiß nicht weiter ich hatt sex meiner freunin doch wasmi t gott darüber?

Hallo ich bin 14 Jahre alt hatte und hatte sex mit einer Freundin und ein Lehrer sagte mal es ist schlimm mir einem Mädchen ins Bett zu gehen wenn man nicht verheiratet ist und ich weiß nicht mehr weiter in der Bibel steht das auch haben ich gegen Gott verstoßen oder was schlimmes getan bitte Hilfe ich weiß nicht weiter ????

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex, 18

Wenn Du glaubst, dass sich ein allmächtiges Wesen, welches angeblich das Universum geschaffen haben soll, sich dafür interessiert mit wem Du Sex hast, dann überschätzt Du Deine Bedeutung im Universum gewaltig!

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr (für BEIDE Geschlechter) zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum ("Ehren-")Mord... . 

Aus Sicht eines Religionsstifters ist Sex ja  nur eine unerwünschte Ablenkung vom Wesentlichen (nämlich zu beten, missionieren usw.) und daher zähneknirschend zur Vermehrung (der Gläubigen) geduldet. Dies ist auch der Grund warum Verhütung, Abtreibung usw. meist ebenfalls verboten ist. Da man die Menschen in den Betten meist häufiger "Oh Gott!" rufen hört, als in der Kirche, lässt sich dieses Konkurrenz-denken gut nachvollziehen ;-)

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich Viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von Schwoaze, 55

Habt Ihr beide einander lieb? Habt Ihr es freiwillig getan? Habt Ihr an Verhütung gedacht? Dann ist doch alles in Ordnung.

Ich denke, dass Gott da erheblich weniger Probleme hat, als sein Bodenpersonal.
Und ich glaube nicht, dass er einer Meinung mit Deinem Lehrer ist.

Und jetzt verrat' ich Dir noch ein Geheimnis: Lehrer haben nicht immer recht!

Antwort
von Wuestenamazone, 23

War das der Religionslehrer? Du hast nichts schlimmes getan. Und vor Gott sind alle gleich. Weißt du wieviele das machen ohne verheiratet zu sein? Mach dir keinen Kopf alles ist gut.

Antwort
von Ranoss, 65

Wechsel zur satanischen Bibel und dann passt das schon :)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Sex, 30

Hallo!

und ein Lehrer sagte mal es ist schlimm mir einem Mädchen ins Bett zu gehen wenn man nicht verheiratet ist 

Genau das ist schlimm - nämlich was der Lehrer gesagt hat. Hat der eine Zeitreise gemacht und stammt aus dem Mittelalter??

Alles Gute.

Antwort
von ichbineinuser01, 59

Also, Es heißt ja auch, dass Gott jeden "liebt", egal was er getan hat.
Ist aber natürlich überzeugungssache.
Also wenn es für dich / euch kein Problem ist, passt das.

Antwort
von painofpunisher, 76

Es fällt schwer eine passende Antwort zu geben, ohne zu wissen welche Werte du vertrittst. Der Frage kann ich aber heraussehen, dass du aus einer Familie stammst, bei welcher Glauben vermittelt wird. Die Frage ist nun, ob diese Werte auch für dich sprechen. Daher denke ich, dass du persönlich entscheiden musst, ob du damit leben kannst.

Am Ende des Tages ist die Meinung des Lehrers in dem Fall am wenigsten Wert.

Antwort
von Step44, 49

Dein Lehrer lebte anscheinend noch in einer Zeit vor über hundert Jahren.

Du hast nichts schlimmes gemacht wenn du Sex hast auch vor einer Ehe.

Lediglich solltest du bedenken,das du mit 14 noch recht jung bist und dir ein bißchen Zeit lassen solltest.

Antwort
von Sisii789, 86

Troooolll :D geh wieder schlafen

Kommentar von altgenug60 ,

Denk ich auch . . .

Antwort
von altgenug60, 32

Über Gott musst du dir jetzt nicht den Kopf zerbrechen. Dem ist das wurscht, egal, wer dir was anderes darüber erzählt. Aber ihr habt doch hoffentlich verhütet? Wenn nicht, DANN hast du ein Problem für die nächsten 18 - 25 Jahre . . .

Antwort
von SweetHoneyHeart, 52

Nein das ist nicht schlimm. Der Lehrer hat nur einen muslimischen Glauben. Es kommt drauf an welchen Glauben du hast aber du hast nichts schlimmes getan.

Kommentar von HUMILEIN ,

Das hat nichts mit muslimischen Glauben zu tun . Das wurde auch im Mittelalter etc in Europas so vollzogen. Als Beweis hat man immer nach der Hochzeit das Bett-tuch aus dem Fenster hängen lassen und man hat dann gesehen,ob sie Jungfrau war oder nicht . Es ist im Prinzip eine sehr alle Angewohnheit :)

Kommentar von SweetHoneyHeart ,

Das steht im Koran. Also in der Bibel. Kann auch sein, dass er keinen Glauben hatte.

Kommentar von painofpunisher ,

Wenn er auf die Bibel verweist, wird er wohl nicht ungläubig sein. Es sei denn, er ließt aus Forschungszwecken, was ich bei dem Alter nicht für wahrscheinlich erkläre.

Kommentar von SweetHoneyHeart ,

Ich meinte den Lehrer.

Antwort
von Bluekilla, 40

Is doch egal soll dein "Gott" doch machen was er will kann dir doch egal sein. Ich finde da ist absolut nichts schlimmes dran...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten