Frage von nicol277, 85

Pille und Durchfall+ Stress

Hey, und zwar hatte ich in der 2. und 3. Einnahmewoche der Pille (Maxim) aufgrund von Stress alle zwei Tage breiigen Stuhlgang, ein mal davon war er auch flüssig. Ich musste jedoch nicht mehrmals am Tag auf die Toilette, eigentlich nur ein Mal täglich und das wie gesagt meist erst alle 2 Tage. Hatte ziemlich viel Stress und habe mich total verrückt gemacht. Die Pille nehme ich immer abends gegen 22 Uhr. Der Stuhlgang trat immer nur tagsüber auf, nie direkt nach Einahhme der Pille (wegen der 4 Stunden Regel). Soweit habe ich mir da auch erst keine Sorgen gemacht, jedoch habe ich im Nachhinein gelesen, dass wenn Durchfall über mehrere Tage auftritt man zusätzlich verhüten sollte. Natürlich denkt man da im ersten Moment nicht dran und ich habe Ende der 2. Einnahmewoche Sex mit meinem Freund gehabt. Vermutlich kam mir dieser Gedanke nicht in den Kopf, weil es mit den Toilettengängen so unregelmäßig war und ich nicht vermutet habe, dass sowas wie ein Magen- Darm Infekt dahinter stand. Meinem Magen ging es soweit gut (kein erbrechen, auch keine Übelkeit). Die Pille habe ich sonst wie immer genommen, nicht vergessen oder sowas. Jetzt ist bei mir die Sorge da, ob da was hätte passieren können? Bin momentan in der 7 tägigen Pause. Meine Abbruchblutung bekam ich, jedoch einen Tag früher als sonst und etwas schwächer wie gewohnt, das verunsichert mich natürlich. Ich hatte ansonsten nie Probleme mit der Pille und nehme sie seit 5 Jahren. 

Wäre lieb, wenn sich jemand dazu äußern könnte.Liebe Grüße

Antwort
von LonelyBrain, 25

War das wässriger Durchfall oder nur weicher Stuhl? Wenn du sicher
bist das es Durchfall war (in dieser - wie in deinem Fall - innerhalb
3-4 Std nach der Einnahme eitnrat) musst du die Pille innerhalb der
"12-Std-Regel" (s. Packungsbeilage deiner Pille) nachnehmen. Ansonsten
zählt diese Pille als "vergessen".

Wenn du alles korrigiert hast besteht der Schutz auch weiterhin.

Es sollte aber abgeklärt werden weshalb du Durchfall hast. Lass das mal von einem Arzt untersuchen. Evtl Lebensmittelunverträglichkeit, Laktoseintoleranz etc....

Ich rate dir aufgrundessen aber zu einer hormonfreien Verhütungsmethode. Diese werden von derartigen Faktoren überhaupt nicht beeinflusst und du musst dir keine unnötigen Sorgen mehr machen. (Ich kenne das und das geht ganz schön auf die Psyche auf Dauer)

Ich habe auch einige Jahre mit der Pille verhütet doch letztendlich
wurde ich aufgrund von Vergessern oder Beeinflussungen wie Erbrechen,
Durchfall, Antibiotika uvm.. immer unsicherer was den Schutz der Pille
angeht.

Daher (und aufgrund der massiven Nebenwirkungen) habe ich mich über
hormonfreie Verhütungsmethode und ausführlich im Netz recherchiert.
Dannbin ich auf die Kupferkette (Gynefix) gestoßen und war sofort
begeistert.

Die Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥ Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort möglich - bei der Pille nicht unbedingt)
♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)
♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf
♥  Ohne Hormone
♥Kein Risiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht vergessen werden)
♥  Für nahezu jede Frau geeignet
♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)
♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten
♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

Zudem muss ich anmerken: meine Regelschmerzen sind seither komplett verschwunden. Kein Witz. Ich weiß nicht ob es an der Kupferkette oder am Absetzen der Pille liegt - aber das spielt ja auch keine Rolle - ich finds super! (habe das hier schon mal bei einer Userin gelesen und hatte das nicht für möglich gehalten)

Wenn dich die Kupferkette neugierig gemacht hat informiere dich einfach mal hier: http://www.verhueten-gynefix.de/ dort findest du ausreichend Infomaterial oder bei einem ausgebildeten Gynefix-Arzt in deiner Nähe. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung :-)

Antwort
von abudabi83, 25

Hallo ich habe deine Nachricht durchgelesen ich bin gelernter Krankenpfleger das du die Tabletten einfach so abgesetzt hast ist nicht gut. ich rate dir dringend dein Frauen Arzt aufzusuchen. ich vermute da was am Darm wenn du weiter Fragen oder Hilfe brauchst ich stehe zu Verfügung. das erste Gespräch ist mit mir kostenlos ich werde mit dir ein Plan machen und dich begleiten Falls es sein muss Liebe Grüße Olli...         

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community