Frage von VanyTappi, 80

Hallo ich habe eine Frage an die Tierärzte.Mein pferd hat seid einer woche Kotwasser(durchfall) gebe ihm Heilerde aber es wird mal gut und wieder mal schlecht?

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde, 27

Also erst mal: Die meisten hier schimpfen schnell und Kotwasser und Kotwasser sind ja auch noch verschiedene Dimensionen, die einen schreien nach dem Tierarzt, wenn drei Tröpfchen Wasser mitkommen, bei den anderen plätschert es ganzjährig hinten raus.

Erst mal muss die Ursache gesucht werden. Oft ist es der Wechsel von Weide- auf Nichtweidezeit und umgekehrt, es gibt ja bei den meisten Pferden zweimal im Jahr eine größere Futterumstellung. Es kann aber auch in der Grundfütterung, in Umgebungsfaktoren bis hin zur Arbeit begründet sein. Hier ist mal systematisch abzuklopfen.

Aber man muss jetzt nicht den Teufel an die Wand malen und nicht jedes Pferd, dessen Kot grade feuchter ist, leidet sofort. Heilerde zur Inwendigen Anwendung kenne ich persönlich gar nicht. Ich gebe bei dem einen Pferd von uns, das sich mit der Weide-Umstellung schwerer tut, in der Zeit etwas Hefe, da ist innerhalb von wenigen Tagen Ruhe. Das war eine Empfehlung meiner Tierärztin, die zum Glück realistisch genug ist, erst mal relativ nebenwirkungsfreies auszuprobieren, bevor man das Pferd mit vielen Untersuchungen stresst.

Hier wirst nicht viel tierärztliche Hilfe finden, denn selbst, wenn welche hier sind, würden die Dir raten, den Kollegen vor Ort zu konsultieren, weil die keine Internetsprechstunde halten dürfen. Klar, eine Nachbesprechung per Mail etc. ist immer drin, wenn man den Patienten kennt, aber ansonsten müssen sie den Patienten untersuchen, bevor sie da näheren Rat geben dürfen. Wir Laien dürfen unsere Erfahrungen niederschreiben, doch wer einen Rest Realismus hat, wird immer mit angeben, dass dies nur eine Laienerfahrung ist, wenn es auch möglicherweise eine sehr umfangreiche ist.

Kommentar von Baroque ,

Das mit dem "die meisten schimpfen" war jetzt nicht pauschal gemeint und auf bestimmte Personen bezogen und ich les auch nicht immer alle anderen Antworten, aber ich hatte beim drüber scrollen bei dir diesmal den Eindruck, dass diesmal recht schnell "geschossen" wurde, weniger konstruktives kam.

Antwort
von WinniePou23, 37

Huhu,

du hast eine Frage an Tierärzte. Wie wäre es dann, wenn du das Telefon in die Hand nimmst und euren Tierarzt ANRUFST? Ist das so schwer? Dein Tier hat doch ein gesundheitliches Problem, das du erkennst, und deine Maßnahmen schlagen nicht an. Dann holt man normalerweise einen Tierarzt.

Liebe Grüße

Antwort
von Bless334, 36

Es kann an vielen Sachen liegen,ich würde dir mal empfehlen das Heu zu überprüfen und zu überdenken,ob du das richtige Futter fütterst,falls du fütterst! Bei einer nicht zusätzlichen Fütterung könntest du überlegen,ob deinem Pferd irgendwas an Stoffen oder Vitaminen fehlt👍 Ich hoffe ich konnte dir helfen und deinem Pfetd geht es besser...

Antwort
von Secretstory2015, 16

Hast Du mal ein Blutbild machen lassen oder eine Kotuntersuchung? Kotwasser kann viele Ursachen haben.

Antwort
von LyciaKarma, 23

ich habe eine Frage an die Tierärzte.

Wieso fragst du dann nicht deinen Tierarzt?! 

Antwort
von VanyTappi, 2

Leute eure dummen Kommentare könnt ihr sparen..ich habe jegendlich nur tipps geholt,ihr braucht mich dafür nicht gleich anpöpeln.. ICH LASSE MEIN NICHT LEIDEN.. hier kann man fragen stellen um auf antworten zu hoffen und nicht das man angemeckert wird oder so...

Antwort
von Hayns, 26

Pferde leiden stumm.

Noch nie gehört?!

Dein Pferd leidet bereits seit einer Woche, wie lange soll es noch leiden?

Übrigens, unser TA  wäre nach meinem Telefonat in max. 20 Min. am Stall - auch heute Abend am Freitag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten