Frage von Stefan86x, 111

hallo ich habe ein riesen problem, war 3 wochen nicht auf arbeit und weiß nicht was ich sagen soll?

das problem ist ich konnte mich selbst nicht abmelden. bin grad ende der probezeit. hab echt gute gründe dafür warum ich nicht hin konnte, auf die ich aber nicht näher eingehen will bzw kann. meine partnerin hatte mich auf arbeit abgemeldet und gesagt aus privaten bzw familiären gründen ich nicht arbeiten kann und ich melde mich sobald ich kann. ja seit heute kann ich mich nun wieder melden und will morgen da anrufen. hatte aber heute schon die kündigung sogar mit der nachricht das ich ein viertel meines letzten lohnes als strafe zahlen muss weil ich mich nicht gemeldet habe und das obwohl meine partnerin ja angerufen hatte.

was kann ich da nun machen bzw sagen?

dachte ein nen unfall mit krankenhaus. was kann bei nen autounfall z.b. passieren das man 3 wochen arbeitsunfähig ist, davon evtl 3-7 tage krankenhaus wovon man jetzt nichts mehr sieht? krankenschein konnt ich eh nicht bekommen das ich meine krankenversicherung noch nicht abgeschlossen hatte.

bitte helft mir oder mit anderen ideen. ist echt nicht meine schuld. und ich brauch diesen job!!!

danke

Antwort
von landregen, 68

"Gute Gründe", von der Arbeit unentschuldigt drei Wochen fernzubleiben gibt es aus Sicht des Arbeitgebers nicht - aus rechtlicher auch nicht.

(Total vergeigen - und dann beim alten gespeicherten Spielstand noch mal anfangen - das geht in Computerspielen, aber nicht in Ausbildungs- und Arbeitsverhältnissen. Komm mal im real life an!)

Antwort
von ponyfliege, 15

hast die kündigung, bist nicht krankenversichert...

kannst du gar nichts dagegen machen...

und ohne kv kriegst du auch keinen neuen job. weil nämlich der neue arbeitgeber die beiträge nachzahlen muss.

die kündigung erfolgte zu recht. völlig zu recht. es gibt überhaupt KEINEN grund, der arbeit ohne attest einfach so fernzubleiben.

den job hat schon längst wer, der zuverlässig ist.

gute nacht.

Antwort
von larsi95, 40

Lügen bringt nix, da das sowieso irgendwie rauskommt und seine Gesundheit aufs Spiel setzen wegen nem Job? Nein! Die einzige Möglichkeit die du hast ist in den sauren Apfel zu beissen und dich der Wahrheit zu stellen! Geh hin und bitte um nen gesprach mit dem chef. Dem erzählst du dann was passiert ist und wenn möglich mit beweis (ich weiss ja ne worums geht). Dann bleibt nur noch auf die Gutmütigkeit deines Chefs zu hoffen, dass er Verständnis zeigt und dir ne 2. Chance gibt! Sonst musst du die Kündigung einfach hinnehmen so hart das ist!! Ich weiß wie schwer es ist nen Job zu finden, aber nix ist unmöglich und niemand unersetzbar! Hoffe ich konnte dir helfen!

Kommentar von Stefan86x ,

ja leicht zu sagen aber wenns raus kommt, hier ruft jeder arbeitgeber jeden an. und denn bewerb ich mich beim nächsten und das gleiche thema von vorne!!!

Kommentar von larsi95 ,

deswegen sag ich ja dass du ehrlich sein sollst. wenn dein chef ehre hat wird er nicht auf einen der am boden liegt eintreten

Kommentar von Stefan86x ,

ja leicht gesagt, bloß wenn er es nicht akzeptiert und neue arbeitgeber da anrufen und sich nach mir erkundigen, was hier üblich ist, kommt da sagen wir mal ein reisen rattenschwanz und ne kettenreaktion!!!

Kommentar von larsi95 ,

ich weiß wie schwer es sein kann nen job zu finden. ich hab mich deshalb auch für ne Selbstständigkeit entschieden aber das tut nix zur Sache... dass die Chefs sich gegenseitig anrufen finde ich ne miese Nummer!

Antwort
von Kathyli88, 40

Ich kann dir nur einen rat geben.

Versuche gegenüber deinem arbeitgeber ehrlich zu sein, nur dann hast du eventuell noch eine chance. Einen autounfall auszudenken ist blödsinn. Abgesehen davon, dass du physische gründe nennen müsstest, du müsstest ebenfalls eine bestätigung bzw arbeitsunfähigkeitsbescheinigungvom krankenhaus bekommen. Wenn du die nicht vorzeigen kannst, und das kannst du nicht, wird der AG wissen dass du ihn anlügst. Ein zweiter vertrauensmissbrauch. 

Antwort
von VeryBestAnswers, 55

Bleib einfach noch 3 Wochen weg, um ganz sicher zu gehen, dass du wirklich gefeuert wirst.

Was hast du dir dabei gedacht? Sag ihm die Wahrheit, und bete, dass es nur bei einer Verwarnung bleibt.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Ihm wurde schon gekündigt.  Da kann es nicht bei einer Verwarnung bleiben.  

Antwort
von Anniwelsch, 25

Mit lügen kommst du nicht weit am besten du rufst auf deine Arbeit an und klärst das stehe dazu was du gemacht hast vorher überlegen bevor du diesen weg geht sry meine meinhnung

Antwort
von AntwortMarkus, 25

Ins Krankenhaus kann man ohne Krankenversicherung auch nicht  hingehen. Die behandeln dich nicht kostenlos da. 

Und wenn du die Behandlung selber zahltst, bekommst auch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. .

Die Kündigung ist gerechtfertigt.  Keine Ausrede der Welt wird sie rückgängig machen. 

Antwort
von klara1953, 25

Mit Lügenmärchen erreichst du rein nichts, im Gegenteil. Versuch es mal mit der Wahrheit obwohl ich auch nicht glaube das es was bringt.

Antwort
von Repwf, 42

Vergiss es! 

Ohne Krankenschein bist du da raus -- und das zu recht!

Wie soll ein Chef, eine Firma überleben wenn jeder kommt wenn es ihm passt? 

Antwort
von xmoepx, 32

Du sorry, dass ich das jetzt so hart sage: Das wird nix. Ohne Dokumente glauben die dir kein Wort.

Wenn es da wirklich irgendwas familiäres gab, versuch es vielleicht noch bei nem Psychologen, der dir was aufschreibt, aber sonst war es das wohl mit dem Job.

Antwort
von imaawesomee, 39

"is echt nich meine schuld" sorry bro, ich würde dir helfen wenn du wenigstens ehrlich zu dir selbst wärst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten