Frage von einstein1989, 60

Hallo ich habe ein Problem mit meiner Arbeitsstelle. Zeitarbeit trickst mich aus wer kann helfen?

Ich hatte mich bei einer zeitarbeitsfirma beworben (persona Service ) und bei einer Maschinenbau Firma. So alles prima ich hab ne Absage bekommen von der maschinenfirma und 2 Monate später hatte ich ein Vorstellungsgespräch bei den menschenhändler. So alles schön und gut. Hab den Vertrag unterschrieben läppische 24 Tage Urlaub und 10,30 Stunden Lohn. Eingestellt bin ich als metallfachkraft ( 2 Jahre Ausbildung ). Nun ja ich arbeite freitags ne Stunde länger um mein Zeitlimits aufzufüllen worüber ich eigentlich nicht verfügen darf was mir egal ist denn es sind meine Stunden. Jedenfalls bekommen die abzocker noch eine Eingliederungshilfe vom Amt mit 500€ monatlich für ein halbes oder ein ganzes Jahr. Bin mir nicht sicher. Jedenfalls mach ich genau die selben arbeiten wie jeder andere auch ( da arbeiten die meisten als mechatroniker bzw. Maschinenbauer. So wie soll ich mich verhalten. ? Meiner Meinung nach werde ich unterbezahlt ähnlich wie Hilfsarbeiter der eigentlich eine Facharbeiter stelle besetzt wenn ich jetzt Stress machen würde konnten die mich ohne Ärger rausschmeißen da ich in der Probezeit bin aber die das Geld vom Amt bekommen was wiederum gebunden ist das ich 1 oder ein halbes Jahr dort arbeiten muss das lassen die sich bestimmt nicht durch die Lappen gehen. Andere Seite ist es das ich keine Rechte habe weil die mich rausschmeißen können ohne Ärger und ich meine Füße still halten müsste da ich sonst arbeitslos werde. Was ich mich frage warum man mich nicht eingestellt haben ? Ich wäre doch als festeingestellter billiger gewesen oder was zählt der Kunde der leihbude ?  Was soll ich machen

Antwort
von Michael2504, 43

Wo ist dein Problem? Gut du fühlst dich nicht wohl bei den Personalservice. Aber du hast erst mal Arbeit. Du bekommst mit Sicherheit mehr als ALG. Wer hindert dich denn, dich woanders zu bewerben? Du bewirbst dich aus einen Beruf heraus. Das macht es relaxter. Nur zur Info, 24 Werktage Urlaub steht dir laut Bundesurlaubsgesetz zu. Also ist bekommst du nicht zuwenig. Mein Rat. Halte die Füße still, mach deine Arbeit. Und schau dich um und schreibe Bewerbungen. 

Kommentar von Mojoi ,

Hätt' ich nicht besser formulieren können.

Antwort
von karrrl, 6

"Balle flach halten", willst gleich ein Millionen Job. Mache deine Arbeit gut dort und sage nie etwas schlechtes "Scheiß Zeitarbeit" ... usw. Du wirst von dieser Firma beobachtet. Wenn Du menschl. ok bist und die Arbeit anstandlos ausführst, kann es sein dass man dir irgend wann ein Angebot macht.

24 Tg Urlaub normal.

Frage doch einmal nach bei der Zeitarbeit wie es denn aussieht über die Weihnachtszeit zu arbeiten für die Zeit in der das Unternehmen zu hat . Vielleicht leiht man Dich für diese  Zeit ausgeliehen an eine andere Firma aus.

Da machst Kohle... , Wenn es Montage ist wird über 8 Std. gearbeitet und Feiertagszuschlag. Ausserdem wirst Du langsam ein nicht ersetzbarer Mitarbeiter.

Antwort
von jimpo, 19

Was für ein Problem hast Du? Was verlangst Du als Neuuling in der Firma.? Du wirst nach dem Gesetz ordentlich entlohnt. Was soll das Gejammer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community