Ich habe bei einer Arbeit gespickt und jetzt habe ich schlechtes Gewissen gegenüber der Lehrerin. Darf ich es ihr sagen und die verdiente Note (6) bekommen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eigentlich wäre eine 6 auch nicht gerecht. Es sollten genau die Punkte abgezogen werden, die du durch das abschreiben bekommen hast, und das sollte dann die Note sein.

Das Schüler generell eine 6 bekommen wenn sie abschreiben dient ja der Abschreckung, und das ist bei Dir nicht nötig, du hast ja bereut und den Fehler korrigiert.

Wie das die Lehrerin sieht weiss ich nicht. Ist vermutlich Ermessensspielraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das du dich schlecht fühlst ist eigentlich quatsch 😂
Jeder schreibt mal ab.
Nimm es dir als Vorsatz das du das nächste mal lernst ;)
Wenn nicht sag es der Lehrerin und frag sie ob sie dir vielleicht doch nur eine 4 oder 5 geben kann, denn du hast es ihr ja gesagt ;)
Wenn sie super nett ist, dann sagt sie "ich habe es ja nicht gemerkt und es bleibt eine 3"
😂👌😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei ruhig und kassier die bessere Note. Hast für die Zukunft draus gelernt und bereitest dich beim nächsten mal einfach besser vor. Versaus dir doch jetzt nicht unnötig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nichts sagen ^^ mach dir selbst nicht so viele Probleme. Die Lehrerin wird es dir nicht danken sondern zukünftig ein Auge auf dich haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Stefan, das ist eine löbliche Einstellung, wenn Du mit der unverdienten 3 nicht einverstanden bist. 

Wir wissen natürlich jetzt nicht, wie die Lehrerin reagiert und ob Du tatsächlich die "verdiente 6" bekommst, aber Dein Ansehen wird bei ihr steigen, bei soviel Ehrlichkeit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sie muss dir die 6 geben. Ich würde das aber nicht tun. Die 6 kann jetzt kurz vor den Zeugnissen noch sehr viel ins schlechte drehen. Die meisten lehrer haben selber mal gespickt, schadet keinem wenn man es mal macht aber den Stoff selber nochmal lernt.

//geschrieben mit dem Handy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin beeindruckt von Deinem Vorhaben. Ich vermute, dass es Deiner Lehrerin ähnlich gehen wird.

Sicher bekommst Du dann eine 6.

Ich habe großen Respekt vor so viel Courage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist zwar sehr vorbildlich, aber alles andere als sinnvoll. Du hast ja offensichtlich daraus gelernt und wirst es nicht mehr machen. Also belass es dabei und schaff dir nicht noch unnötige Probleme. Spicken ist kein Verbrechen. Solange du es zukünftig sein lässt brauchst du kein schlechtes Gewissen mehr zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Echt jetzt? Kaum zu glauben :D

Also ich spickte auch mal, ach was, ich schrieb ganze Proben für andere und umgekehrt, aber bis heute käme ich nicht auf die Idee, daran zu zweifeln oder ein schlechtes Gewissen zu haben.
Ich bin einfach nur froh, es gemacht zu haben und gut ;-)
Ich mein, das gehört doch irgendwie dazu - oder?

Du hast dir diese Note eben diesmal auf einem anderen Weg beschafft, meine Güte, das ist doch ok....., kein Dauerzustand......, laß ma gut sein!!!!

Wirklich schlimm wäre es nur für mich, es nie getan zu haben :D


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du das der Lehrerin wirklich gebeichtet hast, war es die Dümmste aber auch gleichzeitig die ehrlichste Idee.

Sie würde wohlmöglich etwas geschockt sein, dass du ihr das beichtest aber ich denke nicht, dass du eine glatte 6 bekommst.

Sie zieht vllt die Punkte ab, die du abgeschrieben hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung