Hallo! Ich habe aus Betrieblichen gründen meine Kündigung zum 15.03.16 erhalten,und bis dahin freigestellt.Ab Montag ist Kurzarbeit.bin ich da auch betroffen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn bestimmte Gründe auf seiten des Arbeitgebers vorliegen, so kann er den Arbeitnehmer nach Aussprache einer Kündigung durchaus für die Dauer der Kündigungsfrist von der Arbeit freistellen. Siehe auch hier :

http://m.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Freistellung.html

Dann bist Du bis zum Tag des Austrittes aus dem gekündigten Arbeitsverhältnis ( bis auf weiteres ohne nachfolgend noch anderslautender Weisung des AG ) von der Arbeit freigestellt und musst in dieser Zeit auch nicht zur Kurzarbeit im Betrieb erscheinen.

Vermutlich geht es in Deinem Fall dann darum, etwaigen Resturlaub und / oder Überstunden noch innerhalb der laufenden Kündigungsfrist noch ( weitestgehend ) mit einbeziehen / abgelten zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albertina71
20.02.2016, 09:48

Da ich ja bis zum 15.03 16 freigestellt bin und meine Firma ab Montag Kurzarbeit hat, weis ich ja nicht ob ich noch mein Kompletten Lohn erhalte durch die Kurzarbeit. Mir wurde ja bei der Kündigung gesagt das mir die Freistellungszeit bezahlt wird: Bekomme ich jetzt weniger Geld ??

0

Bis zum Abgang von der Firma bist du bei allen Maßnahmen, die in der Firma getroffen werden, mit dabei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung